Polizeibeamter geht mit Kindern einer Grundschule den Schulweg ab (Quelle: imago/Jochen Tack)

Los geht's im Berliner Wedding - 30.000 Erstklässler bekommen Leuchtwesten

Berlins Erstklässler sollen gerade in der bevorstehenden dunklen Jahreszeit noch sicherer in die Schule kommen.

Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner (Grüne) überreicht deshalb am Donnerstagvormittag die ersten leuchtenden Sicherheitswesten des ADAC. Sie sind für 80 Grundschüler an einer Schule im Stadtteil Wedding bestimmt. In den kommenden Tagen sollen alle 30.000 Grundschüler mit den Westen ausgestattet werden.

Unterschied von 115 Metern

Dem ADAC zufolge könnnen Autofahrer die Kinder dadurch bereits in 140 Metern Entfernung deutlich sehen. Ohne Weste und in dunkler Kleidung sind es dagegen 25 Meter.

Inforadio, 13.09.2017, 23.45 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Besser wäre eine Geschwindigkeitsbegrenzung, die ein schnelles Anhalten der Fahrzeuge ermöglicht. Also weit unter 25 Meter Bremsweg. Tempo 30 ist für alle sicherer und gesünder - weniger (schwer) Verletzte und Tote. Trotzdem eine gute Aktion für mehr Verkehrssicherheit - zumindest die Kinder unter den Fußgängern sind besser sichtbar. Die Gefahr geht allerdings nicht von den Kindern aus - sondern vor allem von dem zu schnellen motorisierten Verkehr in Wohngebieten.

Das könnte Sie auch interessieren