Archivbild: ngo Senftleben (CDU) spricht auf einer Pressekonferenz im Anschluss an die Fraktionssitzung im Landtag Brandenburg, Potsdam, 25. April 2017 (Quelle: imago/Martin Müller).
Video: Brandenburg aktuell | 15.07.2017 | Thomas Bittner

Landesparteitag in Schönefeld - Senftleben bleibt Chef der Brandenburger CDU

Die Brandenburger CDU hat ihren Landeschef Ingo Senftleben im Amt bestätigt. Ein Landesparteitag in Schönefeld (Landkreis Dahme-Spreewald) wählte den 42-Jährigen am Samstag mit 172 Stimmen. 23 Delegierte stimmten mit Nein, 2 enthielten sich. Damit konnte Senftleben 87,3 Prozent Delegierten überzeugen.

Bei seiner ersten Wahl zum Landeschef im Jahr 2015 erhielt er noch zehn Prozentpunkte weniger. Er war der einzige Kandidat.

Verbale Attacken gegen rot-rote Landesregierung

Zuvor hatte der Parteichef in seiner Bewerbungsrede die rot-rote Landesregierung scharf attackiert – wegen der BER-Dauerbaustelle, wegen der geplanten Kreisreform sowie einer Schülerdiskussion im Bildungsministerium, die vor wenigen Tagen aus Sicherheitsbedenken abgesagt worden war. Wer sein eigenes Haus nicht schützen könne, müsse abgewählt werden, so Senftleben unter dem Applaus der Delegierten.

Zugleich machte sich der Parteichef für eine Menge eher linker Themen stark: garantierter Berufseinstieg für junge Mütter, Wertschätzung fürs Handwerk und mehr Engagement für Jugendliche ohne Berufsabschluss. Am Abend betonte Senftleben im rbb, dass er Brandenburg zum Familienland entwickeln wolle.  Als Volkspartei müsse die CDU auch soziale Fragen in den Blick nehmen, so der Parteichef in der Nachrichtensendung Brandenburg aktuell.

Neun Frauen im Landesvorstand

Bei der Neuwahl des Landesvorstandes wurden neun Frauen gewählt. Zuvor waren acht Frauen im 28-köpfigen Landesvorstand. Die Partei versucht bereits seit langem, mehr Frauen in Spitzenpositionen zu bringen.

Der Parteitag bestätigte auch Generalsekretär Steeven Bretz in seinem Amt. Ziel der CDU sei es, alle zehn Direktmandate im Land bei der Bundestagswahl am 24. September zu gewinnen. Im Landtag ist die CDU die größte Oppositionspartei.

Mit Informationen von Dominik Lenz

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

Das könnte Sie auch interessieren