Außenaufnahme der Alten Teppichfabrik in Alt-Stralau (Foto: Miriam Keuter / radioBERLIN 88,8)

Berlin-Friedrichshain - Protest gegen Räumung der alten Teppichfabrik

In Berlin-Friedrichshain haben etwa 100 Menschen am Freitagabend gegen eine Räumung der besetzten ehemaligen Teppichfabrik protestiert. Der Protest sei friedlich verlaufen, teilte die Polizei in Berlin am Samstagmorgen mit. Beamte seien aber weiterhin vor Ort.

Zuvor war ein Gerichtsbeschluss bekannt geworden, nach dem der Eigentümer das Gelände jetzt räumen lassen darf. "Derzeit kann die Antragstellerin die Räumung des Grundstücks aufgrund des Beschlusses durchführen lassen", erklärte eine Gerichtssprecherin. Der Eigentümer habe unter anderem glaubhaft gemacht, dass sich die Besetzer eigenmächtig Zugang zum Gelände verschafft haben und sich unberechtigt dort aufhalten. Gegen die Entscheidung kann noch Widerspruch eingelegt werden.

Besetzung erst seit kurzem bekannt

Die Besetzung des alten Industriegeländes bestet vermutlich seit Monaten und war erst kürzlich durch einen Eigentümerwechsel bekannt geworden. Der Eigentümer will das denkmalgeschütze Ensemble in Alt-Stralau für Büros und Wohnungen nutzen.

Die Polizei rechnet die Besetzer dem linksextremen Spektrum zu. Vor zwei Wochen waren nach Behördenangaben vor Ort Beamte mit Gegenständen beworfen worden.

 

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

5 Kommentare

  1. 5.

    Wenn man bedenkt,dass seit 1,5 wochen ne hundertschaft rund um die uhr um das haus steht bei 6 besetzern..haben die eigentlich nichts besseres zu tun oder gibt es in berlin zuviel polizei..ich glaube das geld koennte man besser einsetzen..

  2. 4.

    Worauf wartet man jetzt noch?
    Die Rechtslage ist eindeutig geklärt!
    Oder möchte der Senat dem Eigentümer das Grundstück abkaufen?

  3. 2.

    Dann sei doch froh das du in Zossen lebst, da ist es auch netter mit einem einfachen Weltbild.

    Cheers

  4. 1.

    Schön was sich Linksextreme in Berlin alles erlauben können ohne das sie bestraft werden.
    Tolle Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren