Das Intro zur A100 VR-Anwendung (Quelle: Lokaler / rbb)
Video: Einführung in die A100 VR-Anwendung

A100 VR | Virtual-Reality-Anwendung zur Erweiterung der A100 - So können Sie sich das Virtual-Reality-Modell anschauen

Wie kann ich das Virtuell-Reality-Modell nutzen? Welche VR-Brille brauche ich dafür? Wie kann ich das Modell auch ohne VR-Brille anschauen? Und was versprechen sich die rbb|24-Redaktion und die Entwickler von einem solchen Format?  

A100-VR ist eine Simulation der geplanten A100-Trasse in einem Virtuellen Raum. Mit einer VR-Brille können Sie den Verlauf der Trasse durch die Berliner Stadtteile Friedrichshain und Lichtenberg abfliegen.  

Die Virtual-Reality-Anwendung ist vor allem für Smartphones gedacht. Für die Nutzung laden Sie bitte die kostenlose A100VR-App herunter. Sie können die App mit einer so genannten Cardboard-VR-Brille oder mit aufwändigeren Brillen nutzen. In einer Webanwendung können Sie auch ohne VR-Brille das Modell betrachten - das Gefühl, über die Autobahn zu fliegen und sich umzuschauen, ist dann allerdings nicht möglich.

Visualisierung des 17. Bauabschnitts A100 im VR-Modell von rbb und Lokaler (Quelle: Lokaler)
Das Virtual-Reality-Modell informiert über den geplanten Ausbau der A100 durch Friedrichshain und Lichtenberg

Die Zugänge zu A100VR

WebGL Version (Browserversion)
Systemvoraussetzung: Empfohlene Browser: Google Chrome ab Version 46, Mozilla Firefox ab Version 47
Der Link zur WebGL-Version: rbb24.de/politik/thema/2016/a100/beitraege/a100vr-web.html
Hinweis: Die WebGL-Version ist mobil nicht abrufbar

Android-Version für Cardboard
Systemvoraussetzungen für den Einsatz mit Cardboard-Brille:
Empfohlene Android-Version: mind. Android 5.0
Zum Download der App

Android-Version für Samsung Gear VR
Systemvoraussetzungen für den Einsatz mit Samsung Gear VR:
Samsung-Smartphone: kompatibel mit Samsung Galaxy S7, S7 edge, S6, S6 edge, Note5
Zum Download der App

Oculus (Windows)
Systemvoraussetzung: Oculus-VR-Brille und -Software
Anwendung als Download (Exe)
Zum Download der Datei

iOS
Systemvoraussetzung: iOs 8.0, kompatibel mit iPhone, iPad und iPodtouch
Zum Download der App

 

Pilotprojekt für den Einsatz als journalistisches Format

A100 VR ist ein Pilotprojekt und ein Test. Die Redaktion rbb|24, die Entwicklungsabteilung des rbb und die Agentur Lokaler Infosystems, unterstützt durch VRagments, testen damit den Einsatz von Virtual Reality in journalistischen Formaten. Gefördert wurde das Projekt vom Medieninnovationszentrum Babelsberg. Mit dem Projekt wollen die Redaktion und die Entwickler herausfinden,  wie Nutzer in solchen Formaten optimal geführt und informiert werden können. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Navigation im virtuellen Modell und der Informationsaufbereitung für die Nutzung in einer virtuellen Umgebung. Für den rbb und Lokaler Infosystems ist unter anderem interessant:

- Welche Themen eigenen sich für den Einsatz in einer Virtual-Reality-Umgebung?

- Welche Informationsdichte ist möglich und nötig? Wieviel Text ist möglich, wo sind beispielsweise Audioformate oder 360-Ansichten oder -Videos  die bessere Wahl?

- Verstehen Nutzer die Navigation?

- Wo sind Navigationshürden?

- Welche Aufwände entstehen? Sind solche Formate auch im Regelbetrieb realisierbar?

- Welche technischen Voraussetzungen werden benötigt, um VR-Projekte umzusetzen?

Wie sind Ihre Erfahrungen?

Wie sind Ihre Erfahrungen mit A100 VR? Welche Verbesserungsvorschläge haben Sie? Wir freuen uns auf Ihre Anmerkungen in den Kommentaren.

Wolfram Leytz, Redaktionsleiter rbb|24

 

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um eine Antwort zu verfassen.

Antwort auf [driver] vom 20.07.2016 um 23:15
Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

3 Kommentare

  1. 3.

    Mag ja schön sein, so ein VR-Bild. Aber vorher sollte die Android-App rbb24 und diese Seite auf Win10-Rechner in Edge funktionieren. Wenn dann noch Kapazität vorhanden ist, dann dürfen Sie sich Spielereien widmen.

  2. 2.

    Also die VR ist kompletter Müll... Mal kann nicht zoomen man kann nicht stoppen. Man weiß nicht wo man ist es gibt keine konkreten Punkte wie z.b. Der tunnelbeginn am markgrafendamm ist das hohe lidl oder hohe Autokauf oder wo???

    Jede PDF sagt mehr aus sehr schade weil da einfach viel möglich wagre

  3. 1.

    ja nettes video aber bin gespannt wenn durch den zusätzlichen verkehr die a100 noch voller wird ob dann der verkehr vollends zusammenbricht.bisher ist es in den hauptverkehrzeiten immer kurz davor.bin taxifahrer und weiß von was ich rede.

Das könnte Sie auch interessieren