Ostbrandenburg

Videos

Thema

Polen Update

Es ist ein Mann mit Autoschlüsseln und Alkohol in der Hand zu sehen. Im Hintergrund eine Auto.
rbb

Video | Polen Update - Betrunken am Steuer - Auto weg!

Besoffen am Steuer - Auto für immer weg! Ab einem Pegel von 1,5 Promille beschlagnahmt der Staat das Auto - und verkauft es. Wenn ein Unfall gebaut wird, ist das schon ab einem Promille der Fall. Das ist in Polen jetzt Realität.

Bildergalerien aus Westbrandenburg

RSS-Feed

Das Wetter in Ostbrandenburg

  • Angermünde

  • Bernau

  • Eberswalde

  • Frankfurt (Oder)

  • Fürstenwalde/ Spree

  • Grünow bei Prenzlau

  • Strausberg

  • Templin

Antenne Brandenburg - regional

Livestream Antenne Brandenburg - Frankfurt (Oder)

rbb

Das Team des rbb in Frankfurt (Oder)

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Die neue Straßenbahn in Frankfurt (Oder) fährt zum ersten Mal am 09.04.2024 los.(Quelle:rbb)
    rbb

    Millioneninvestition 

    Frankfurt (Oder) erhält erste von zwölf neuen Straßenbahnen

    Die Stadtverkehrsgesellschaft Frankfurt (Oder) hat in der Nacht zu Mittwoch ihre erste neue Straßenbahn in Empfang nehmen dürfen. Doch bis die ersten Fahrgäste einsteigen dürfen, dauert es noch.

  • Der Stein des Anstosses: Der Werbellinkanal bei Marienwerder. (Foto: Russew/rbb)
    Russew/rbb

    Barnim 

    Streit um den Werbellinkanal und 3,3 Millionen Schadenersatz geht in Endphase

    Der Werbellinkanal ist offenbar nicht ganz dicht. Seit 8 Jahren wird über seine Standhaftigkeit vor Gericht gestritten. Die Gemeinde Marienwerder im Barnim will von einer Magdeburger Wasserbaufirma 3,3 Millionen Euro Schadenersatz. Von G.-S. Russew

  • Mit dem Kanu paddeln auf Landgraben und Alter Oder bei Bad Freienwalde und dem Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
    rbb

    Wassertourismus im Oderland 

    Kanu-Verleiher und Naturschützer streiten um Paddel-Route durch Biosphärenreservat

    Der Wassertourismus in der Region Bad Freienwalde würde sich gern breiter aufstellen. Zur Hauptsaison endet eine begehrte Paddelstrecke an den Grenzen des Naturschutzes. Jetzt soll eine Alternative her, die bislang aber im Schlamm stecken bleibt.

  • Angeln für Wissenschaft. (Quelle: rbb)
    rbb

    Angeln für die Wissenschaft 

    Fischbestand in der Oder erholt sich

    Mit Hilfe von Anglern haben Wissenschaftler die Entwicklungen im Grenzfluss Oder über Monate beobachtet. Sie sind zu positiven Ergebnissen gekommen, was die Fische angeht - auch wenn der Salzgehalt noch hoch ist.

  • Schafe für die Deichpflege. Bild: rbb
    rbb

    Nationalpark Unteres Odertal 

    Was Wolfsangriffe auf Schafe mit der Pflege von Deichen an der Oder zu tun haben

    Im Nationalpark Unteres Odertal spielen Schafe eine wichtige Rolle im ökologischen Gleichgewicht. Weil Wolfe immer wieder Schafe töten, ist die Pflege der Deiche in Gefahr. Eine Schäferin versucht sich zu wehren.

  • Boot der Wasserschutzpolizei in Erkner. (Quelle: rbb/Michel Nowak)
    rbb/Michel Nowak

    Start der Bootssaison 

    Neuer Chef der Wasserschutzpolizei in Ostbrandenburg warnt vor Alkohol am Steuer

    Zur Start der Bootssaison hat die Wasserschutzpolizei der Direktion Ost einen neuen Leiter. Möglichst oft will Timo Lück draußen unterwegs sein. Die wachsende Zahl von alkoholisierten Bootsfahrern und schnellen Booten sieht er als Herausforderung.

  • Eine abgebrannte Windenergieanlage in Alt Mahlisch am 28.01.2024. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Alt-Mahlisch 

    Abgebranntes Windrad laut Gutachten ungefährlich für umliegende Agrarfläche

    Ende Januar brannte eine 30 Jahre alte Windkraftanlage in Alt-Mahlisch. Ein Gutachten kam zu dem Ergebnis, dass die Brandreste nicht gefährlich für die Böden seien. Nun darf Getreide aus den umliegenden Feldern geerntet werden – doch es gibt Auflagen.

  • Collage: Mühlenhof in Straupitz; Kunstwerk "Birne von Ribbeck"; Kirche am Dorfanger im Ortsteil Lindena; Das Denkmal für Prinzessin Louise Henriette von Oranien auf dem Schloßplatz; Das Schloss in der Stadt Bad Freienwalde; Die geschlossene Maria-Magdalenen-Kirche. (Quelle: dpa/Stache/Pleul/Kalaene/Zinken/Wiedl)
    dpa/Stache/Pleul/Kalaene/Zinken/Wiedl

    Kommunalwahlen 2024 

    Brandenburg wählt mehr als 10.000 Kommunalpolitiker und -politikerinnen

    Kreistage, Gemeindevertretungen, Stadtverordnetenversammlungen: Im Super-Wahljahr in Brandenburg wird eine Vielzahl politischer Ämter der Brandenburger Kommunalpolitik neu vergeben. Ein Überblick.

  • Klimagerechtes Eberswalde. Eberswalder Baudezernentin plant klimagerchten Ausbau des Park am Weidendamm. Dabei steht das Flüsschen, die Schwärze im Fokus. (Quelle: rbb)
    rbb

    Barnim 

    Eberswalde erhält vom Bund 2,3 Millionen Euro für Projekte zur Klimaanpassung

    Vermehrte extreme Wetterereignisse stellen viele Kommunen vor Herausforderungen. Die Stadt Eberswalde hat bereits begonnen, innovative Lösungen zu entwickeln und hat nun Fördergeld vom Bund bekommen, um die Klimaanpassungen voranzutreiben.

  • Symbolbild: Bahnshuttle von Tesla. (Quelle: IMAGO/Thomas Bartilla)
    IMAGO/Thomas Bartilla

    Tesla-Fabrik 

    Zugshuttle zwischen Berlin und Grünheide gestartet

    Ab Dienstag soll es einfacher werden, zwischen Berlin und Tesla in Grünheide zu pendeln. Der US-Autobauer lässt ein Shuttle fahren. Nicht nur Mitarbeiter sollen es nutzen dürfen

  • Lilli Marie Engels (Galoppfoto)
    Imago/Galoppfoto

    Rennbahn Hoppegarten 

    Lilli-Marie Engels will der Konkurrenz zum Saisonstart davongaloppieren

    Am Sonntag beginnt die Saison 2024 auf der Galopprennbahn in Hoppegarten. Als Jockey geht dann auch Lilli-Marie Engels an den Start. Im männerdominierten Galopprennsport hat sich die 24-Jährige bereits einen Namen gemacht.

  • Jugendliche aus Barnim transportieren mit Lastenrad Kaffee aus Südamerika von Hamburg nach Eberswalde. (Quelle: rbb/P. Gerstner)
    rbb/P. Gerstner

    Eberswalde 

    150 Kilo Kaffee mit dem Lastenrad in Hamburg abgeholt

    Weil die Herstellung und der Transport von Kaffee CO2-intensiv ist, haben Jugendliche aus Barnim 150 Kilogramm Kaffee mit dem Rad von Hamburg nach Eberswalde transportiert. Dabei komplett klimaneutral zu bleiben, klappte am Ende nicht ganz.

  • Oder-Insel bei Küstrin soll zum Ausreisezentrum für Flüchtlinge werden
    rbb

    Märkisch-Oderland  

    Oder-Insel soll zum "Ausreisezentrum" für Flüchtlinge ohne Bleibeperspektive werden

    Wo einst die Sowjetarmee ihre Kasernen-Anlagen hatte, soll auf einer Oder-Insel unmittelbar an der Grenze zu Polen ein "Ausreisezentrum" entstehen. Anwohner stemmen sich dagegen. Noch gehört das Inselland nicht Märkisch-Oderland.

  • Lokführer Tom Burkow im Portrait vor der Cottbuser Tram- und Bushaltestelle "Stadthalle".
    rbb/Daniel Friedrich

    Interview | Lokführer Tom Burkow 

    "Mehr Freizeit könnte Quereinsteiger motivieren, das Loch zu schließen"

    Schon früh steht für den Cottbuser Tom Burkow fest, dass er bei der Bahn arbeiten will. Im Interview spricht der 23-jährige Lokführer über Zuspruch und Unverständnis für die Streiks der vergangenen Monate.

  • Archivbild: Teslafabrikgebäude in Grünheide Brandenburg.(Quelle: rbb)
    rbb

    rbb-Doku "Kampf um Tesla" 

    Trotz Protesten: Tesla ist "gekommen, um zu bleiben"

    Die Pläne zur Erweiterung des Tesla-Geländes sorgen für Konflikte. In einer rbb-Dokumentation kommen nun Gegner und Verteidiger zu Wort. Die einen fürchten die Folgen für die Region, andere sehen die Zukunft der Brandenburger Wirtschaft.

  • Schlachterei Heinersdorf von Lutz Lehmann für Tiere aus Bio und Demeter Haltung
    rbb

    Inflation und Kostendruck 

    Betriebe für Bio- und Demeter-Fleisch sorgen sich um Existenz

    Seit Ausbruch des Ukraine-Krieges war die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln deutlich gesunken. Zwar zeigt der Trend wieder nach oben. Bei Betrieben für Haltung und Schlachtung ist das aber noch nicht angekommen. In Oder-Spree drohen Schließungen.

  • 06.09.2023, Brandenburg, Grünheide: Die Tesla Gigafactory Berlin-Brandenburg. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul
    7 min

    Unternehmensangaben 

    Tesla verbraucht durch Recyceln deutlich weniger Wasser als geplant

    Tesla verwertet nach eigenen Angaben fast sein gesamtes Schmutzwasser aus der Autoproduktion wieder. Der Konzern spart dadurch mehr Frischwasser, als er ursprünglich kalkuliert hat - und verbraucht deutlich weniger als andere Industrieanlagen. Von Andreas B. Hewel

  • Neue Ausstellung "Der Himmel über Brandenburg" auf Schloss Neuhardenberg
    Elke Bader/rbb

    Schloss Neuhardenberg 

    Neue Ausstellung zeigt märkische Landschaften von Berliner Impressionisten

    Enge Straßen, schlechte Luft und viele Menschen - schon im 19. Jahrhundert wollten viele Berliner der Enge der Stadt entfliehen. Die Sehnsucht nach Natur wurde von den Künstlern der Zeit eingefangen. Jetzt sind die Werke in Neuhardenberg zu sehen.

  • 23.03.2024, Brandenburg, Wandlitz: Das Areal am Bogensee (Luftaufnahme mit einer Drohne). (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Ensemble in Wandlitz 

    Politiker wollen Goebbels-Villa und FDJ-Hochschule erhalten

    Die Villa von Joseph Goebbels und eine ehemalige FDJ-Hochschule stehen mitten in einem Wald bei Wandlitz. Das Areal gehört dem Land Berlin und verfällt. Landrat und Bürgermeister befürchten einen Abriss und haben nun ein Moratorium gefordert.

  • Landgericht am 10. August 2021 in Frankfurt (Oder)
    Tony Schönberg/rbb

    130.000 Euro Beute 

    24-Jähriger wegen Sprengung mehrerer Geldautomaten vor Gericht

    Nach drei Automatensprenungen setzte der Zufall der Bande um einen Potsdamer ein Ende. Er muss sich nun vor Gericht verantworten. Seine Mittäter hält der 24-Jährige geheim. 80.000 Euro der Beute seien in seine Drogensucht geflossen.

  • Jonas Hofmann vom FC Energie Cottbus (Foto: IMAGO / Steffen Beyer)
    IMAGO / Steffen Beyer

    Energie Cottbus gegen Union Klosterfelde 

    Favorit oder Außenseiter - wer kommt ins Landespokalfinale?

    Die 120 Pokalminuten in Krieschow hat Cottbus noch nicht ganz aus den Beinen geschüttelt, da geht es im Landespokal schon weiter. Am Samstag gastieren die Lausitzer bei Union Klosterfelde und wollen mit einem weiteren Sieg ins Finale. Von Andreas Friebel

  • Wohnungen in Neuhardenberg von Immobilienpleite der Omega AG betroffen
    rbb

    Märkisch-Oderland 

    Insolvenzverfahren von Münchner Immobilien-Unternehmen trifft Mieter in Neuhardenberg

    Die Omega AG aus München hat Insolvenz angemeldet. Betroffen davon sind auch 450 Wohnungen in Neuhardenberg. Schon seit Wochen spüren die Mieter die Folgen: Es gibt weder Ansprechpartner, Reinigung noch Reparaturen.

  • En Strommast mit Brandspuren steht auf einem Feld nahe der Tesla-Autofabrik. (Foto: dpa)
    dpa

    Interview | Strommast-Betreiber 

    "Wenn jemand mit Sachkunde einen Anschlag verübt, kann man das nicht verhindern"

    Anfang März attackierten offenbar Linksextremisten die Stromversorgung von Tesla. Im Gespräch äußert sich erstmals Alexander Montebaur, CEO des betroffenen Energieversorgers e.dis, zu dem Brandanschlag und dessen Konsequenzen.

  • Ein Transparent ist am frühen Morgen des 18.3.2024 in einem Camp der Initiative «Tesla stoppen» in einem Kiefernwald nahe der Tesla-Gigafactory Berlin-Brandenburg zu sehen. (Quelle: dpa-Bildfunk/Jörg Carstensen)
    dpa-Bildfunk/Jörg Carstensen

    Koalitionsstreit 

    Polizei legt Beschwerde gegen Entscheidung zu Tesla-Protest ein

    Die Brandenburger Polizei zieht nach der Gerichtsentscheidung zum Protestcamp gegen die Tesla-Erweiterung eine Instanz höher. Unterdessen treibt der Umgang mit dem Lager nahe Grünheide einen Keil in die Potsdamer Regierungskoalition.

  • 2005 wurde mit den Planungen für die Uckermark-Leitung begonnen, jahrelang wurde um deren Verlauf gestritten. Jetzt nähert sich der Bau der 380-Kilovolt-Stromtrasse seinem Ende. (Foto: rbb)
    rbb

    Netzbetreiber 50 Hertz 

    Uckermarkleitung soll bis Oktober auf 125 Kilometern Länge in Betrieb gehen

    2005 wurde mit den Planungen für die Uckermark-Leitung begonnen, jahrelang wurde um deren Verlauf gestritten. Jetzt nähert sich der Bau der 380-Kilovolt-Stromtrasse seinem Ende.

  • Hoch in den Bäumen hängen am 19.03.2024 zwei Aktivisten im Protestcamp gegen Tesla. (Quelle: dpa-Bildfunk/Jörg Carstensen)
    dpa-Bildfunk/Jörg Carstensen

    Gerichtsentscheidung 

    Protestcamp gegen Tesla-Werk Grünheide darf vorerst bleiben

    Die Bewohner des Protestcamps am Tesla-Werk haben sich erfolgreich gegen Auflagen der Polizei gewehrt. Das Verwaltungsgericht in Potsdam hat am Dienstag entschieden, dass das Camp mit seinen Baumhäusern vorerst bestehen bleiben darf.

  • Archivbild: PCK Raffinerie in Schwedt in Brandenburg am 15.11.2023. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Finanzen 

    Schwedter Bürgermeisterin bestätigt Haushaltssperre

    Die ungewisse Zukunft der PCK-Raffinerie stellt die Stadt Schwedt vor große Probleme. Allein in diesem Jar rechnet Bürgermeisterin Hoppe mit zehn Millionen Euro weniger Gewerbesteuereinnahmen.

  • Ein Transparent ist am frühen Morgen des 18.3.2024 in einem Camp der Initiative «Tesla stoppen» in einem Kiefernwald nahe der Tesla-Gigafactory Berlin-Brandenburg zu sehen. (Quelle: dpa-Bildfunk/Jörg Carstensen)
    dpa-Bildfunk/Jörg Carstensen

    Fabrikausbau 

    Gericht entscheidet am Dienstag über Tesla-Protestcamp

    Hängepartie beim Protestcamp gegen die Tesla-Erweiterung in Grünheide: Das Verwaltungsgericht Potsdam prüft momentan, ob und wie die Aktion fortgesetzt werden darf. Am Freitag verhängte Auflagen bleiben vorerst außer Kraft.

  • Landwirte aus Polen blockieren am 18.03.2024 beide Fahrspuren der Autostrada A2 (Europastraße 30) an der deutsch-polnische Grenze (Luftaufnahme mit einer Drohne). (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Vergleichweise wenig Staus 

    Polnische Bauern legen weiterhin Grenzübergänge bei Frankfurt und Guben lahm

    Aus Protest gegen die EU-Agrarpolitik blockieren polnische Bauern seit Sonntag Übergänge an der deutsch-polnischen Grenze. Der Verkehr auf der A12 Richtung Polen wird kurz vor der Grenze abgeleitet. Ein Verkehrs-Chaos ist bis dato ausgeblieben.

  • Mitarbeiter der Tesla Gigafactory Berlin Brandenburg arbeiten am 20.03.2023 an einer Fertigungslinie eines Elektrofahrzeuges vom Typ Model Y. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Nach Streit im Vorfeld 

    12.500 Tesla-Beschäftigte können jetzt neuen Betriebsrat wählen

    Zwei Jahre nach der ersten Betriebsratswahl im Tesla-Werk findet die nächste Wahl statt. Während das bisherige Gremium auf Erfolge bei Gehältern und Arbeitsschutz verweist, kommen von der IG Metall kritische Töne - so der Vorwurf der Nähe zum Management.

  • Das Tanklager in Seefeld (Bild: rbb)
    rbb

    Seefeld (Barnim) 

    Dieses Tanklager versorgt Berlin mit Millionen Liter Benzin und Diesel am Tag

    Das Tanklager in Seefeld bei Werneuchen bekommt täglich Millionen Liter Benzin, Diesel und Heizöl aus Schwedt. Hunderte Laster bringen den Treibstoff in die Hauptstadt, die seit fast 60 Jahren aus Seefeld versorgt wird - rund um die Uhr.

  • Baumhäuser hängen in einem Camp der Initiative «Tesla stoppen» in einem Kiefernwald nahe der Tesla-Gigafactory Berlin-Brandenburg (Quelle: dpa/Sebastian Gollnow)
    dpa/Sebastian Gollnow

    Wald bei Grünheide 

    Verwaltungsgericht stoppt vorerst Auflagen für Tesla-Protestcamp

    Die Aktivisten, die aus Protest Baumhäuser im Wald neben der Tesla-Fabrik in Grünheide errichtet haben, können dort vorerst bleiben. Auflagen - wie der Abbau der Hütten bis Montag - sind laut einem Gerichtsentscheid erst einmal unwirksam.

  • Originalbild: Waldbesetzung neben Tesl-Fabrik in am 15.03.2024. Grünheide(Quelle: dpa/Christoph Gollnow)
    dpa/Christoph Gollnow

    Grünheide (Oder-Spree) 

    Tesla-Protestcamp wird vorerst nicht geräumt

    Aktivisten besetzen seit Tagen ein Waldstück in der Nähe der Tesla-Fabrik. Die Genehmigung dafür sollte in der Nacht zum Samstag ablaufen, die Aktivisten beantragten eine Verlängerung. Nun steht fest: Das Camp wird vorerst nicht geräumt.

  • Archivbild: Eine Luftaufnahme vom Teslawerk in Grünheide am 26.02.2024. (Quelle: picture alliance/Jochen Eckel)
    picture alliance/Jochen Eckel

    Grünheide 

    Neuer Bebauungsplan: Tesla verzichtet auf Teil der Waldrodungen

    Tesla hat die Pläne für die Erweiterung seines Werkgeländes überdacht und will nun 47 statt 100 Hektar Wald roden und auf geplante Gebäude verzichten. Der Bürgermeister von Grünheide hat deswegen einen neuen Bebauungsplan angekündigt.

  • Symbolbild: Ein Geflüchteter trägst seine Koffer. (Quelle: dpa/Peter Steffen)
    dpa/Peter Steffen

    Migrationspolitik 

    Trotz sinkender Flüchtlingszahlen plant Oder-Spree Ausbau von Unterkünften

    Nur ein Viertel der erwarteten Flüchtlinge sollen in diesem Jahr im Landkreis Oder-Spree eintreffen. Trotzdem werden mehr Unterkünfte als "Reserve" geschaffen. Anwohner sorgen sich und weisen auf schon jetzt überfüllte Schulen hin.

  • Tesla CEO Elon Musk in Grünheide. (Quelle: dpa/AP)
    dpa/AP

    E-Auto-Fabrik 

    Tesla-Chef Elon Musk bekennt sich zu Ausbauplänen in Grünheide

    Gut eine Woche nach dem Brandanschlag auf die Stromversorgung rollen im Tesla-Werk Grünheide wieder die Bänder. Bei einer Mitarbeiterversammlung hat sich nun Firmen-Chef Elon Musk zu seinen Ausbauplänen in Brandenburg geäußert.

  • Heilerziehungspflegin Katrin Hiekel in den Samariteranstalten Fürstenwalde
    rbb

    Samariteranstalten Fürstenwalde 

    Mit "Deckenhockey" zum Abschluss als Heilerziehungspfleger

    Regulär dauert die Ausbildung zur Heilerziehungspflegekraft drei Jahre. Die Azubis erlangen dabei viel Wissen in Psychologie, Medizin oder Sozialrecht. Beim praktischen Abschluss ist beim Spielen und Kochen dann vor allem eines gefragt: Empathie.

  • Henrik Wendorff.(Quelle:dpa/F.Hammerschmidt)
    dpa/F.Hammerschmidt

    Mit 99,5 Prozent wiedergewählt 

    Wendorff bleibt Brandenburger Landesbauernpräsident

    Henrik Wendorff wurde auf dem 14. Landesbauerntag als Präsident wiedergewählt. Die Unruhen der letzten zwei Monate und seine Strategie der Deeskalation einen den Verband. Der Kampfgeist der Landwirte für ihre Forderungen ist dennoch groß. Von Katrin Neumann

  • Archivbild: Tesla Gigafactory in Grünheide, Brandenburg. (Quelle: dpa/Eckel)
    dpa/Eckel

    Nach Anschlag 

    Tesla-Werk in Grünheide hat wieder Strom

    Nach einem Anschlag auf einen Strommast kam die Produktion bei Tesla in Grünheide zum Erliegen - nun ist das Werk wieder am Netz. Die Reparatur gelang schneller als erwartet. Tesla-Chef Musk will angeblich am Mittwoch zu Besuch kommen.

  • Schafe von Schäferei Kath in der Uckermark
    rbb

    Schäfer fürchten um Berufsstand 

    "Wenn wir keinen Weg finden, mit den Wölfen zu leben, dann sehe ich schwarz"

    Statistisch gibt es in Brandenburg jeden Tag eine Wolfsattacke auf Nutztiere. Die Angst vor weiteren Angriffen ist bei den Tierhaltern enorm. Viele Schäfer machen sich zunehmend Sorgen um ihren Berufsstand, berichten Betroffene aus der Uckermark.

  • Gruenheide, Tesla Giga Factory, im Vordergrund ist die Batteriefabrik zu sehen. Aufgenommen am 16.05.2023. (Quelle: dpa/Jochen Eckel)
    dpa/Jochen Eckel

    Reparaturen nach Anschlag 

    Tesla-Fabrik soll schon Anfang der Woche wieder Strom bekommen

    Schon am Montagabend könnte die Produktion im Tesla-Werk wieder anlaufen - die Reparaturen am Stromnetz kommen zügig voran. Zugleich naht das Ende des Protestcamps im benachbarten Wald - das deutet Wirtschaftsminister Steinbach an.

  • Originalbild: Demonstration gegen die Tesla-Erweiterung in Brandenburg, Grünheide, am 10.03.2024.(Quelle: dpa/Christophe Gateau)
    dpa / Christophe Gateau

    Ausbau des Elektroauto-Werks  

    Demonstrationen für und gegen Tesla in Grünheide

    Am Sonntag gingen in Grünheide mehrere hundert Menschen auf die Straße - die einen, um gegen das Tesla-Werk zu protestieren, die anderen, um sich mit dem US-Autobauer solidarisch zu zeigen. Hintergrund ist der Anschlag auf die Stromversorgung.

  • Spieler der Netzhoppers jubeln (Bild: Imago/Justus Stegemann)
    Imago/Justus Stegemann

    Volleyball-Saisonfazit 

    Netzhoppers schöpfen neue Kraft am Tabellenende

    Während acht Volleyball-Teams noch um den Meistertitel spielen, ist die Saison für die Netzhoppers schon vorbei. Sie verpassen als Tabellenletzter die Playoffs. Warum das trotzdem ein Anfang ist und wie es für die Brandenburger weitergeht. Von Lynn Kraemer

  • Milchkühe im Ökodorf Brodowin. Bild: rbb
    rbb

    Schwierige Wirtschaftslage  

    Ökodorf Brodowin gibt Ziegenherde ab und unterbricht Kuhmilchproduktion

    Das Ökodorf in Brodowin galt als Vorzeige-Projekt. Wegen der aktuellen Wirtschaftslage ist der Bio-Betrieb in Schwierigkeiten geraten. Nun musste man aus Kostengründen viele Tiere verkaufen. Darin sieht man im Ökodorf auch eine Chance.

  • Blick aus einem Hochhaus auf das Hauptgebäude der Europa-Universität Viadrina, aufgenommen am 09.02.2023. (Quelle: dpa-Bildfunk/Patrick Pleul )
    dpa-Bildfunk/Patrick Pleul

    Interview | Viadrina-Präsident zu Ukraine-Zentrum 

    "Die deutsche Gesellschaft bedarf einer intensiveren Kenntnis der Ukraine"

    Die Europa-Universität in Frankfurt (Oder) hat den Zuschlag zur Schaffung eines Ukraine-Zentrums erhalten. Im Interview erklärt Viadrina-Präsident Eduard Mühle, welche Bedeutung das hat und wie die Zusammenarbeit in Kriegszeiten funktioniert.

  • Blumen und Gräser überwuchern ein stillgelegtes Gleis in Zehlendorf (Oranienburg). Quelle:
    imago-images/O. Behrendt

    Reaktivierung der Heidekrautbahn 

    Mehr Kraut als Bahn

    Für 10,6 Milliarden Euro soll das Schienennetz der Region bis 2030 zukunftsfähig gemacht werden. Dafür soll auch die alte Heidekrautbahn-Stammstrecke von Barnim nach Berlin wieder in Betrieb genommen werden, doch die Umsetzung hakt. Von Karsten Zummack

  • Tesla-Belegschaft am 08.03.2024 in Grünheide, Brandenburg. (Quelle: rbb/Martin Krauß)
    rbb/Martin Krauß

    Nach Anschlag auf Strommast 

    Bundesanwaltschaft ermittelt - Tesla-Mitarbeiter zeigen Solidarität mit Arbeitgeber

    Nach dem Brandanschlag auf einen Strommasten in Brandenburg, der drastische Folgen für das Tesla-Werk hatte, ermittelt nun die Bundesanwaltschaft. Die Belegschaft zeigt sich bei einer Veranstaltung solidarisch mit ihrem Arbeitgeber.

  • Mann mit Schreckschusswaffe nach Amok-Alarm in Gesamtschule am 08.03.3024 in Märkisch-Oderland festgenommen. (Quelle: TNN)
    TNN

    Petershagen (Märkisch-Oderland) 

    Amok-Alarm in Gesamtschule - Mann mit Schreckschusswaffe festgenommen

    In einer Schule in Petershagen (Märkisch-Oderland) ist am Freitagmorgen ein Mann mit einem Messer und einer Schreckschusswaffe festgenommen worden. Innenminister Stübgen sprach von einer "sehr gefährlichen" Bedrohungslage.

  • Archivbild: Der Wappen des Landes Brandenburg und die Aufschrift "Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz" sind an einem Feuerwehrauto angebracht, aufgenommen am 06.08.2019. (Quelle: dpa-Zentralbild/Monika Skolimowska)
    dpa-Zentralbild/Monika Skolimowska

    Brandenburg 

    Erweiterung der Landesfeuerwehrschule lässt weiter auf sich warten

    Brandenburgs Landesfeuerwehrschule braucht dringend mehr Platz. Doch darauf müssen die Feuerwehrleute weiter warten. Schnellere Lösungen konnte die Landesregierung bei einem Treffen am Freitag nur für kleinere Projekte versprechen. Von Markus Woller

  • Archivbild: PCK Raffinerie in Schwedt in Brandenburg am 15.11.2023. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    PCK-Raffinerie in Schwedt 

    Rosneft Deutschland bleibt unter Treuhandverwaltung

    Die Bundesregierung hat die Treuhand über Anteile an der PCK-Raffinerie verlängert - auch um einen möglichen Verkauf zu ermöglichen. Zu dem wäre die russische Seite mittlerweile bereit, heißt es. Eine Enteignung bleibe aber weiterhin eine Option.

  • Aufgrund des Stromausfalls bleiben viele Regale in einem Supermarkt am 07.03.2024 leer.(Quelle:rbb/A.Breitfeld)
    rbb/A.Breitfeld

    Nach Anschlag auf Tesla 

    Stromausfall in Logistikzentrum führt zu leeren Regalen in Supermärkten

    Von dem Anschlag auf die Stromversorgung rund um das Tesla-Werk ist auch ein Edeka-Logistikzentrum betroffen. Supermärkte konnten zwischenzeitlich nur eingeschränkt beliefert werden. In dem Zentrum wird die Ware mit Notstromaggregaten kühl gehalten.

  • Archivbild:Im Werk der Tesla Gigafactory Berlin Brandenburg stehen in einem Lager Seitenteile aus Aluminium für die Karosserie des Elektrofahrzeuges am 22.03.2022.(Quelle:picture alliance/dpa/P.Pleul)
    picture alliance/dpa/P.Pleul

    Nach Brandanschlag auf Strommast 

    Wirtschaft sieht mehr Schaden für den Standort als für Tesla

    Nach dem Anschlag auf die Stromversorgung des Tesla-Werks spricht die Werksleitung von einem erheblichen finanziellen Schaden. Wirtschaftsvertreter beklagen vor allem eine ablehnende Stimmung gegenüber dem Autobauer in der Region. Von Efthymis Angeloudis

  • Archivbild: Der Eingangsbereich des Tesla-Werks ist in den Morgenstunden menschenleer nach dem Brandanschlag auf einen Strommast am 06.03.2024.(Quelle: picture alliance/Lutz Deckwerth)
    picture alliance/Lutz Deckwerth

    Nach Anschlag auf Strommast 

    Produktion bei Tesla ruht noch bis Ende nächster Woche

    Noch mehr als eine Woche ruht die Produktion bei Tesla in Grünheide. Das teilte das Unternehmen mit. Durch einen Brandanschlag ist die Stromzufuhr dort unterbrochen. Am Dienstag rechnete Tesla noch mit einem früheren Neustart.