"Denk mal am Ort" in Berlin (Quelle: rbb24 / Klüber)
rbb
Video: rbb|24 | 05.05.2018 | Vanessa Klüber | Bild: rbb

Video | Gedenken an verfolgte Berliner Juden - "Menschen sind tot, die ich nie kennenlernen durfte"

Das Projekt "Denk mal am Ort" will an Menschen erinnern, die in der NS-Zeit verfolgt, deportiert oder ermordet wurden - und das genau da, wo sie gewohnt haben. Auch Angehörige gehen durch die Berliner Wohnungstüren, durch die ihre Eltern einst gingen.

Falls Sie das Video in Ihrer App nicht abrufen können, klicken Sie bitte hier.

 

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Netiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.