Jakob Hein und Kurt Krömer
Jakob Hein und Kurt Krömer | Bild: radioeins/Saupe

Neuer Podcast bei Radioeins - Kurt Krömer sendet wieder - und zwar beim rbb

Kurt Krömer ist zurück - nicht im Fernsehen, sondern im Radio: Am 12. Januar startet die Serie "Zwei Männer - drei Welten: Krömer and friends" auf Radioeins und als Podcast. Kurt Krömer trifft in sechs Folgen zusammen mit Psychiater Jakob Hein verschiedene Gäste.

Wenn Schriftsteller und Psychiater Jakob Hein und Kurt Krömer ihre Gäste treffen, fühlt sich das ein bisschen so an, wie wenn man in einem Café sitzt, wartet und den Gesprächen vom Nachbartisch lauscht. Die entpuppen sich dann als so spannend, dass man ganz enttäuscht ist, wenn die Verabredung dann doch kommt.

In sechs Folgen befragen Krömer und Hein Schauspieler über Arbeitslosigkeit, Russen über Tanzmusik und Krankenschwestern über das Ende der Welt. Zum Auftakt treffen die zwei Männer Autorin und Spiegel-Online-Kolumnistin Margarete Stokowski. Weiteres von Krömer and friends folgt bis 16. Februar immer freitags: in Kürze um 7.05 Uhr im Schönen Morgen bei radioeins und in 60-Minuten-Langfassung auf Radioeins.de. Den Podcast kann man hier abonnieren.

Die Gäste bei "Zwei Männer - drei Welten":

Margarete Stokowski – 12.1.2018
Gabriele Völsch – 19.1.2018
Claudia Schur – 26.1.2018
Sarah Bosetti – 2.2.2018
Jochen Alexander Freydank – 9.2.2018
Kat Kaufmann – 16.2.2018

Sendung: Radioeins, 12.01.2018.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

2 Kommentare

  1. 2.

    Welch abstruse Reaktion auf die Ankündigung einer Radiosendung? Ich denke, auch Trinker von Filter- und löslichem Kaffee werden sich das anhören.

  2. 1.

    Zu Kurt Krömer gehört nicht nur seine Stimme, auch sein unverwechselbares Gesicht. Ebenso sollten Radiomoderatoren nicht öffentlich ins Fernsehen. Peinlich, wenn diese dann anfangen gequält lustig werden - zu wollen. Ging bisher immer nach hinten los. Noch schlimmer wenn sie gar Journalismus studierten, dann auf einmal im ö.r. Programm zum Clown mutieren.
    Dies wäre genauso, als ob man Dieter Nuhr in einem schallbedämpften Raum setzen würde.
    Gerne erinnere ich mich an die Zeit der Kurt Krömer Show. Ich befürchte im Radio Podcast eher eine pseudo- intellektuelle Show für gut verdienende Gentrifizierte Juppies der Latte-Macchiato Fraktion.

Das könnte Sie auch interessieren