Frank Delle, Peter Fox, Demba Nabe von Seeed (Quelle: imago/Martin Müller)
Bild: imago/Martin Müller

Nach Album-Pause seit 2012* - Seeed sät neue Songs

Um die Band Seeed war es lange Zeit ruhig. Jetzt arbeiten die Berliner an neuen Songs. Das kündigte Frontsänger Peter Fox im rbb an. Dafür trifft sich Seeed gerade mit anderen Musikerinnen. Ein ganzes Album ist allerdings vorerst nicht geplant - ganz bewusst.

Die Berliner Band Seeed will in absehbarer Zeit neue Songs herausbringen.

Das hat Seeed-Frontmann Pierre Baigorry, besser bekannt als Peter Fox, am Donnerstag im rbb angekündigt. Die Band habe sich zusammen mit anderen Musikerinnen, Freundinnen und Bekannten wie Deichkind, Malky oder auch dem Newcomer Sway Clarke im Studio getroffen, um an neuem Material zu arbeiten.

Baigorry sagte dazu: "Wir sind jetzt gar nicht so darauf aus, dass gleich ein ganzes Album raus muss. Das dauert bei uns immer ewig. Aber sobald der erste Song oder zwei Songs fertig sind, hauen wir die raus. Und bis nächstes Jahr haben wir dann hoffentlich auch mehr als zwei Songs."

Peter Fox vor einer Backsteinwand (Foto: Fritz)
Bild: Fritz

Letztes Album 2012

Um die Band war es in jüngster Zeit still geworden: Das vierte und bislang letzte Studio-Album der Berliner mit dem Titel "Seeed" erschien bereits im Jahr 2012. Live waren die Musiker zuletzt im Sommer 2016 auf dem Deichbrand-Festival in der Nähe von Cuxhaven zu erleben.

Pierre Baigorry hat inzwischen unter anderem Songs für die Beatsteaks und andere Künstlerinnen produziert. Außerdem hat er mit "Politricks" inzwischen eine eigene Podcast-Reihe, in der er sich einmal im Monat bei radioeins vom rbb mit politischen Themen auseinandersetzt.

* Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Deshalb nutzen wir an diesem Tag die weibliche Form, wenn wir Gruppen von Menschen meinen - zum Beispiel "Berlinerinnen" anstatt "Berliner", wie es sonst üblich ist. Was das Ganze soll, erklären wir hier.

 

Sendung: Radio Fritz, 08.03.2018

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren