Archivbild: Programmdirektorin Marietta Piekenbrock in der Volksbühne in Berlin während einer Pressekonferenz über die erste Inszenierung im Großen Haus unter der Intendanz von Chris Dercon. (Quelle: dpa/Pedersen)
Bild: dpa/Pedersen

Marietta Piekenbrock nicht mehr im Amt - Auch Dercons Programmdirektorin verlässt die Volksbühne

Marietta Piekenbrock ist nicht mehr Programmdirektorin der Berliner Volksbühne. Wie Pressesprecher Johannes Ehmann rbb|24 am Freitag bestätigte, wurde ihr Vertrag mit sofortiger Wirkung in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst. Piekenbrock sei seit dieser Woche nicht mehr im Amt.

Zuerst hatte das Theater-Portal nachtkritik.de über die Personalie berichtet.

Zu der Frage, ob die Position der Programmdirektorin neu besetzt wird oder Interims-Intendant Klaus Dörr diese Aufgabe mit übernimmt, konnte Ehmann zunächst keine Angaben machen.

Piekenbrock hatte im vergangenen Jahr zusammen mit dem Intendanten Chris Dercon ihr Amt angetreten. Dercon war Mitte April dieses Jahres als Intendant zurückgetreten.

Sendung: Inforadio, 25.05.2018, 13:40 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    Die Ungeliebten verlassen die Stadt. Sie legten ja auch einen lächerlichen Auftritt hin.

Das könnte Sie auch interessieren