Das sind rund 1.000 Briefe, die die letzte deutsche Kaiserin bekommen hat (Quelle: SPSG/Jörg Kirschstein)
Bild: SPSG/Jörg Kirschstein

Sensationsfund im Neuen Palais in Potsdam - 1.000 Briefe der letzten deutschen Kaiserin entdeckt

Sensationeller Fund im Neuen Palais in Potsdam: Nach mehr als 100 Jahren wurden etwa 1.000 Privatbriefe der letzten deutschen Kaiserin entdeck. Wie die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) am Mittwoch mitteilte, wurden sie während der Aufbauarbeiten der Ausstellung "Kaiserdämmerung. Das Neue Palais 1918 zwischen Monarchie und Republik" gefunden.

Absender aus dem familiären Umfeld

Sie wurden zwischen 1883 und 1886 an die damalige Kronprinzessin Auguste Victoria (1858-1921) geschrieben. Ab 1888 war sie Königin von Preußen und deutsche Kaiserin. Die Absender stammen aus dem familiären Umfeld, u. a. von Mitgliedern der Hohenzollern sowie des Hauses Schleswig-Holstein, dem Auguste Victoria angehörte.

Sendung: Brandenburg Aktuell, 1.08.2018, 19.30 Uhr  

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren