Ein Pärchen auf dem Lollapalooza Festival in Berlin 2018. (Quelle: Stephan Flad)
Bild: Stephan Flad

Festival in Berlin - Kings of Leon sind Headliner des Lollapalooza 2019

Die US-Rockband Kings of Leon kommt zu ihrem einzigen Deutschland-Konzert 2019 nach Berlin - und zwar zum Lollapalooza. Das gab das Festival am Mittwoch bekannt. Ebenfalls mit dabei sind prominente deutsche Künstler.

Das Berliner Lollapalooza-Festival hat die Kings of Leon zu ihrem einzigen Deutschland-Konzert 2019 verpflichtet. Wie die Veranstalter weiter mitteilten, werden neben der US-Rockband auch die Supergroup Swedish House Mafia, DJ Martin Garrix und die Chemnitzer Jungs von Kraftklub erwartet. Mit dabei sind außerdem deutsche Rapper wie Bausa, UFO361 und Dendemann. Das Lollapalooza findet zum fünften Mal in der Hauptstadt statt - und zwar am 7. und 8. September.

Weitere Acts folgen

Nachdem die Organisatoren lange nach einem festen Standort gesucht hatten, scheinen sie jetzt fündig geworden zu sein. Das zweitägige Spektakel wird wie im Vorjahr im Olympiapark und im Olympiastadion ausgetragen. Das Line-Up sei noch nicht vollständig, hieß es. Weitere Bands und Künstler sollen in Kürze bekannt gegeben werden.

Das populäre Festival wurde 1991 von Jane's Addiction-Sänger Perry Farrell ins Leben gerufen. Neben dem Stamm-Austragungsort in Chicago hat das Lollapalooza auch drei Ableger in Südamerika (Argentinien, Chile und Brasilien). 2015 feierte das "Lolla" auf dem Tempelhofer Feld in Berlin seine Europa-Premiere. Inzwischen gibt es weitere Festivals in Stockholm und in Paris.

Sendung: Fritz, 13.02.2019, 07:00 Uhr

So war das Lollapalooza 2018

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

5 Kommentare

  1. 4.

    Wo bleibt die Frauenquote? Auf jeden Musikspielenden müssen wenigstens zwei Musikspielende folgen.
    Auch sollte beim Verkauf der Eintrittskarten darauf geachtet werden, dass es ein Gleichgewicht zwischen den sexuellen 2Orientierungen gibt.

  2. 3.

    Und vielleicht sogar Musiker*innen...

  3. 2.

    2018 bietete das Innenstadion nicht genug Platz für die Gäste, so haben viele Fans die Main Acts verpasst. Wie wollen die Veranstalter das dieses Jahr verhindern?

  4. 1.

    Haben die auch Musiker dabei? Musiker, die nicht nur Mainstream draufhaben? In den Staaten gibt es auch anständigen Rock, nicht so ein weichgespültes Zeug wie hier. Oder darf hier nur Generation Niedlichhipster angesprochen werden?

Das könnte Sie auch interessieren

Schiller-Konzert in Leipzig im Mai 2019 (Quelle imago/Grube)
imago/Grube

Konzertkritik | Schiller in Berlin - Wortlos durch die Nacht

Platz eins in den Charts ist der Wahlberliner Christopher von Deylen mit seinem Projekt "Schiller" schon gewohnt. Seine letzten drei Alben haben das geschafft. David Krause wollte die Faszination dieser ruhigen Elektro-Musik verstehen und fand Zufriedenheit nur im Licht.