Stephanie Rosenthal, die seit Februar 2018 die neue Direktorin des Martin-Gropius-Baus ist, steht im Martin-Gropius-Bau (Bild: dpa/Jörg Carstensen)
Bild: dpa/Jörg Carstensen

Kunstfestival in Venedig - Gropius-Bau-Chefin Rosenthal leitet Biennale-Jury

Die Direktorin des Berliner Martin-Gropius-Baus, Stephanie Rosenthal, übernimmt in diesem Jahr die Leitung der Jury für die Kunstausstellung Biennale Venedig. Das hat das Festival mitgeteilt. Rosenthal leitet als erste Frau seit gut einem Jahr den Gropius Bau.

Rosenthal leitet seit 2018 den Gropius-Bau

Die Biennale [externer Link] präsentiert sich in diesem Jahr vom 11. Mai bis 24. November zum 58. Mal. Sie gilt neben der documenta in Kassel als weltweit wichtigste Kunstschau. Während der Biennale vergibt die Jury mehrere Preise, darunter die Goldenen Löwen für den besten Beitrag in einem der nationalen Pavillons sowie für den besten Beitrag eines Künstlers in der vom US-Amerikaner Ralph Rugoff kuratierten Ausstellung "May You Live In Interesting Times".

Rosenthal zeigte sich nach Bekanntgabe der Entscheidung erfreut: Für Künstlerinnen und Künstler sei die Venedig Biennale "immer noch eine der bedeutendsten", sagte Rosenthal zur Deutschen Presse-Agentur. 

Die 48-jährige gebürtige Münchnerin gilt als Expertin für performative und zeitgenössische Kunst. Seit 2018 leitet Rosenthal den 1881 eröffneten Gropius-Bau. Aktuell läuft in dem Bau, der jährlich rund 500.000 Besucher anlockt, ihre Ausstellung "And Berlin Will Always Need You" mit Künstlern, die in der Stadt wirken.

Sendung:

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Archiv: Sängerin Aida Garifullina am Donnerstag, 12. Februar 2015, während der Eröffnung des Opernballes 2015 in der Wiener Staatsoper. (Quelle: dpa/Georg Hochmuth)
dpa/Georg Hochmuth

Festtage-Konzert mit Ersatzsolistin Garifullina - Netrebko 2.0

Die Berliner Philharmoniker sind auf Reisen - und überlassen der Staatskapelle das Feld. Wie immer zu Ostern gastiert das Orchester der Linden-Oper mit seinen Festtagen in der Philharmonie - doch diesmal ist den Musikern ihr Stargast abhandengekommen. Von Jens Lehmann