Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (l.) verleiht dem scheidenden Berlinale-Chef Dieter Kosslick im Schloss Bellevue den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland (Quelle: DPA/Wolfgang Kumm)
Audio: Inforadio | 10.04.2019 | Michel Anke | Bild: dpa

Ehrung durch Bundespräsidenten - Kosslick erhält Bundesverdienstkreuz 1. Klasse

Der langjährige Berlinale-Direktor Dieter Kosslick ist mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt worden. Der 70-Jährige bekam die Auszeichnung am Mittwoch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue überreicht.

"Ein einnehmender Menschenfreund"

Geehrt wurde sein Wirken als ehemaliger Berlinale-Chef. Nachdem der Festivalchef bereits 2005 ein Verdienstkreuz am Bande bekomme hatte, erhielt Kosslick nun das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, die nächste Stufe.  

Der Bundespräsident würdigte Kosslick laut Redemanuskript als "einnehmenden Menschenfreund". Seinem Talent sei ein Filmfestival zu verdanken, "das nicht nur seit Jahren neben denen in Cannes und Venedig bestehen kann, sondern unter seiner Führung auch zum größten Publikumsfestival Europas geworden ist", sagte Steinmeier. Unter Kosslicks Amtszeit sei die Berlinale ein politisches Filmfestival gewesen und für Berlin zu einem Wirtschaftsfaktor geworden.

Ab Juni übernehmen die Nachfolger

Kosslick sei ein Netzwerker, ein großer Kommunikator und Verführer, der Verbindungen geknüpft und Beziehungen gestiftet habe. Er habe ein Gespür für Menschen und eine Begabung für Begegnungen, betonte der Bundespräsident in seiner Laudatio weiter.

Der gebürtige Pforzheimer hatte die Berlinale 18 Jahre lang geleitet und das Festival in dieser Zeit zu einem der wichtigsten internationalen Branchentreffs gemacht. Zahlreiche Filmstars und namhafte Regisseure waren regelmäßig Gast auf den Internationalen Filmfestspielen Berlin.

Die diesjährige Berlinale im Februar fand zum letzten Mal unter Kosslicks Leitung statt. Ab Juni übernimmt offiziell ein Duo: Der Italiener Carlo Chatrian ist neuer künstlerischer Leiter, die Niederländerin Mariette Rissenbeek übernimmt die Geschäftsführung. Steinmeier versprach Kosslick: "Wann immer Sie Sehnsucht nach einem roten Teppich haben sollten - das Schloss Bellevue ist bereit, seinen für Sie auszurollen."

Sendung: Abendschau, 10.04.2019, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Warum muss eigentlich dieses Genre hierzulande soviel Steuergeld verpulvern?

    In den USA erfolgt die Finanzierung und die Verleihungszeremonie des Golden Globe Award im Rahmen eines Gala-Dinners, zu dem geladen ist, wer in Hollywood Rang und Namen hat.

Das könnte Sie auch interessieren