Symbolbild: Klassik am Brandenburger Tor (Quelle: imago/Kriemann)
Audio: Kulturradio | 29.04.2019 | Maria Ossowski | Bild: imago stock&people/Kriemann

Berliner Philharmoniker - Petrenko startet mit Open Air am Brandenburger Tor

Kirill Petrenko stellt sich den Berlinern mit einem Open-Air-Konzert als neuer Chefdirigent der Philharmoniker vor. Am 24. August wird vor dem Brandenburger Tor "Freude schöner Götterfunken" erklingen. Das rbb Fernsehen wird live dabei sein.  

Kirill Petrenko wird seine Ära als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker mit Beethovens 9. Symphonie beginnen. Am 23. August in der Philharmonie und einen Tag später unter freiem Himmel am Brandenburger Tor werde es eine "Initialzündung" geben, versprach Petrenko am Montag bei der Vorstellung seiner Pläne mit dem Orchester in der Saison 2019/20. Das rbb Fernsehen wird das Konzert am Brandenburger Tor live übertragen.

Nur dieses Werk sei für den Beginn seiner Zeit in Berlin in Frage gekommen. "Die Neunte enthält alles, was uns als Menschheit auszeichnet - das Gute und das Böse", sagte Petrenko. Das Konzert am Brandenburger Tor ist Teil der Feiern zum 30. Jahrestag des Mauerfalls.

Beethoven-Marathon und Gastspiele in Israel

Zu den Höhepunkten von Petrenkos erster Saison in Berlin gehören weitere Konzerte zum 250. Geburtstag Beethovens. So planen die Philharmoniker auch die "Missa Solemnis" und die Oper "Fidelio". Innerhalb von zwei Tagen spielen die Musiker des Orchesters bei einem Beethoven-Marathon am 25. und 16. April 2020 alle Streichquartette und weitere Werke für Kammermusik des Komponisten.

In seiner ersten Spielzeit werde er außerdem mit dem Orchester auf Tournee durch Deutschland und Europa gehen. Zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs und der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz spielt das Orchester in Tel Aviv und in Jerusalem.

Weitere Einzelheiten zur kommenden Spielzeit hatte Intendantin Andrea Zietzschmann bereits in der vergangenen Woche mitgeteilt.

Archiv - Kirill Petrenko spricht am 06.10.2010 in München (Bild: dpa/Andreas Gebert)
Kirill Petrenko | Bild: dpa/Andreas Gebert

Nachfolger von Sir Simon Rattle

Die Philharmoniker hatten den russischen Dirigenten, der bis 2020 auch noch als Generalmusikdirektor an der Bayerischen Staatsoper amtiert, 2015 als Nachfolger von Simon Rattle gewählt. Petrenko ist der siebte Chefdirigent des 1882 gegründeten Orchesters.

Kirill Petrenko mit den Berliner Philharmonikern: Don Juan von Richard Strauss

Sendung: Abendschau, 29.04.2019, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Uferhallen in der Uferstraße 8 in Berlin Wedding / Gesundbrunnen. (Quelle: imago images/Spiekermann-Klaas)
imago images/Spiekermann-Klaas

Ausstellung in Berlin - Künstler in den Uferhallen haben "Eigenbedarf"

Eigenbedarf und Immobilienverkauf: Angst davor raubt derzeit vielen Berliner Mietern den Schlaf. Auch die Künstler in den Weddinger Uferhallen haben damit zu tun. Sie ergeifen jetzt die Flucht nach vorn und machen eine Ausstellung zum Thema. Von Barbara Wiegand