Johannes Nussbaum steht als Xerxes im Schauspiel "Die Perser" mit schwarzer Farbe beschmiert bei den Salzburger Festspielen auf der Bühne (Quelle: Picturedesk/Barbara Gindl)
Bild: www.picturedesk.com

Berliner Theatertreffen - Johannes Nussbaum erhält Alfred-Kerr-Darstellerpreis

Der Alfred-Kerr-Darstellerpreis geht in diesem Jahr an den österreichischen Schauspieler Johannes Nussbaum. Die Entscheidung wurde am Sonntagnachmittag auf dem Berliner Theatertreffen bekanntgegeben.

Nussbaum erhält den Preis für seine Leistung in der Aufführung "Das große Heft" (Staatsschauspiel Dresden). Einem großen Publikum wurde der 23-Jährige durch den Kinofilm "Fack ju Göhte 2" bekannt, in dem er Cedric verkörperte, den Anführer der Tsunamiwaisen.

Juror wechselt jedes Jahr

Für den Theaterpreis wurde er von Schauspieler Franz Rogowski ("In den Gängen") ausgewählt. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert. Ein jährlich wechselnder prominenter Theaterkünstler wählt den Preistträger aus den Ensembles der eingeladenen Inszenierungen.

Beim Berliner Theatertreffen werden jedes Jahr die zehn "bemerkenswertesten Inszenierungen" aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gezeigt. Eine siebenköpfige Jury entscheidet über die Einladungen. Am Montag geht das Festival zu Ende.

Sendung: Inforadio, 19.05.2019, 16.20 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren