Archivbild: Der Filmproduzent David Alexander Groenewold. (Quelle: dpa/Julian Stratenschulte)
Bild: dpa/Julian Stratenschulte

Im Alter von 46 Jahren - Berliner Filmproduzent Groenewold gestorben

Der Filmproduzent David Alexander Groenewold ist tot. Der Berliner starb Anfang Juli, wie der Anwalt von Groenewolds Familie am Freitag mitteilte. Nähere Angaben zum Zeitpunkt oder zur Ursache des Todes machte der Anwalt nicht. Groenewold wurde 46 Jahre alt.

Groenewold produzierte unter anderem die Komödie "Der Wixxer" (2004) und die Verfilmung des Romans "Elementarteilchen" von Michel Houellebecq (2006). Seinen letzten Film produzierte Groenewold 2012, die Komödie "Zettl".

Der Filmproduzent war auch eine der Schlüsselfiguren in der Affäre, die 2012 zum Rücktritt des damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff geführt hatte. Wulff war dabei vorgeworfen worden, er habe in seiner Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident Vorteile von Groenewold angenommen. Die Staatsanwaltschaft Hannover hatte im April 2013 Anklage gegen Groenewold und Wulff wegen Bestechung und Bestechlichkeit erhoben, das Landgericht Hannover sprach aber beide frei.

Sendung: Inforadio, 05.07.2019, 19:20 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

The Beach Boys stehen am 18.06.2019 bei einem Konzert der One Night all the Hits Tour 2019 in der Swiss Life Hall in Hannover auf der Bühne. (Bild: imago/Ulrich Stamm)
imago/Ulrich Stamm

Konzertkritik | Beach Boys in Berlin - Noch einmal wie 20 fühlen

Sonne, Strand, Surfen: Die Beach Boys haben vor 50 Jahren den Sound dazu erfunden. Am Dienstag hat die Band in Berlin zunächst wenig Strandgefühl aufkommen lassen. Am Ende haben die Urgesteine dann aber doch noch ordentlich eingeheizt. Von Bruno Dietel