Das West-Eastern Divan Orchestra mit Dirigent Daniel Barenboim in der Waldbuehne in Berlin (Quelle: dpa/Eventpress Hoensch)
Bild: dpa/Eventpress Hoensch

20-jähriges Bestehen - Klassikfans feiern West-Eastern Divan Orchestra

Mit einem Festkonzert in der Berliner Waldbühne ist am Samstagabend das 20-jährige Bestehen des West-Eastern Divan Orchestras gefeiert worden. Unter den 20.000 Besuchern war auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Der Dirigent Daniel Barenboim hatte im Jahr 1999 das Ensemble ins Leben gerufen, in dem junge Künstler aus Israel, Palästina und anderen Ländern des Nahen Ostens gemeinsam musizieren.

Auf dem Programm des Jubiläumskonzerts stand unter anderem Beethovens Violinkonzert, bei dem Barenboims Sohn Michael als Solist auftrat.

Sendung: Abendschau, 17.08.2019, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die amerikanische Band Algiers auf ihrem Konzert in Kopenhagen (Quelle: dpa/Malthe Ivarsson)
dpa/Malthe Ivarsson

Konzertkritik | Algiers im Lido - Kein Platz für Schubladendenken

Die amerikanische Band Algiers hat in Europa noch eine eher kleine Fangemeinde. Dabei ist ihr vielschichtiger Sound aus Soul, Gospel und Postpunk eine echte Entdeckung. Und sie haben etwas zu sagen - gegen Polizeigewalt und Alltagsrassismus. Von Magdalena Bienert