Klaus Kranitz ist <<Der Paartherapeut>>. (Quelle: Radio Bremen)
Audio: Inforadio | 29.04.2020 | Magdalena Bienert | Bild: Radio Bremen

Podcast-Tipp "Der Paartherapeut" - "Bei Trennung Geld zurück"

Klaus Kranitz ist Paartherapeut - allerdings ein ziemlich krasser Typ. Zum Glück ist seine Figur erfunden. Aber der Bremen-Zwei-Podcast "Der Paartherapeut" hilft gerade wunderbar, um von Beziehungsproblemen durch Corona abzulenken. Ein Hör-Tipp von Magdalena Bienert

 

Klaus Kranitz ist ein Mann, mit dem man eher kein Bier trinken gehen möchte. Eigentlich ist er gelernter Immobilienmakler und nur in die Paartherapie "hineingeraten", erzählt er seinem ersten Paar in der zweiten Staffel des Hörspiels "Der Paartherapeut". "Wenn man Immobilien vermarktet, hat man ja viel mit Paaren zu tun, die Wohnungen beziehen oder Wohnungen verlassen. Und Wohnungen verlassen, hat oft mit Trennungen zu tun, sie zu beziehen mit Hoffnung - und irgendwann hatte ich ein gutes Gespür."

Klaus Kranitz ist von sich und seinem Können mehr als überzeugt. Er wirbt mit dem Spruch: "Bei Trennung Geld zurück" und bemüht immer wieder Vergleiche mit Autos: "Wenn ihr Auto nicht mehr läuft, bringen sie es in die Werkstatt. Wenn die Ehe nicht mehr läuft: Paartherapie. Wenn ich mein Auto in die Werkstatt bringe, will ich auch, dass es danach wieder läuft. Warum sollen sie von einer Paartherapie weniger erwarten?"

Tötungsfantasien und Second Life-Spiele als Therapie

Der 57-jährige Schauspieler Jan Georg Schütte spielt diesen spleenigen Kranitz sehr überzeugend. Er hat die Serie "Der Paartherapeut" zusammen mit dem Hörspielregisseur Wolfgang Seesko entwickelt. Seit April ist die zweite Staffel wieder in der ARD-Audiothek zu finden und wieder lauscht man amüsiert bis ungläubig den unkonventionellen Methoden des Therapeuten.

Einem Pärchen um die 80 stellt er beispielsweise die Frage, ob das Ableben des Anderen nicht eine Befreiung wäre. Er hält sogar Kontakt zu einem Auftragsmörder, der grandios von Bjarne Mädel verkörpert wird. Mit ihm entspinnen sich Dialoge, die hart an der Grenze des politisch Korrekten entlangschrammen, wenn beispielsweise Klaus Kranitz überlegt, statt Manni anzuheuern, diesmal auf "die Albaner" zurückzugreifen. "Die sind immer aufm Markt und arbeiten schnell und fragen nicht lang!" Pikiert wirft Manni ein: "Aber du weißt, wie schwierig das mit den Albanern sprachlich ist! Dann kommen die und ballern alles weg und dann hast du die Riesensauerei am Ende."

"Der Paartherapeut" ist ein Impro-Podcast

Neun Folgen sind in der kostenlosen App der ARD-Audiothek online. Sie erzählen die Probleme von drei Paaren, die jeweils drei Sitzungen (und Folgen) bekommen (zum Paketpreis von 1.500 Euro, aber es gibt ja die "Geld-Zurück-Garantie"). Je nach Paar fallen die etwa 20-minütigen Episoden mal stärker oder schwächer aus, aber sie sind immer sehr kurzweilig und sehr dynamisch. Das könnte daran liegen, dass die Dialoge nicht gescriptet sind, alle Schauspielerinnen und Schauspieler improvisieren allein anhand ihrer Charakterskizzen, die sie haben.

Interessant wäre es zu erfahren, wieviel hinterher geschnitten werden muss – in den Folgen selber merkt man von der Improvisation selten etwas. Aber Jan Georg Schütte ist auch Impro-Liebhaber. 2011 bekam er für sein Hörspiel-Experiment mit Senioren, "Altersglühen oder Speed-Dating für Senioren", den Hörspielpreis der ARD. Auch der gleichnamige Film wurde 2015 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

Podcast statt Scheidung? Leider nein

Als die Standesämter in China kürzlich wieder geöffnet wurden, gab es einen regelrechten Ansturm: Scheidungstermine sind auf Wochen ausgebucht. Für Deutschland wollen sich Experten noch nicht festlegen, aber klar ist: Der Lockdown ist für jede Beziehung eine echte Herausforderung. Das Paartherapeuten-Format von Bremen Zwei ist also jetzt genau das Richtige, auch wenn der Podcast natürlich nicht wirklich als Ratgeber für die eigene Beziehung taugt. Aber: Man kann sich damit ganz wunderbar ablenken - oder gemeinsam amüsieren und dabei den absurden Therapieansätzen (wie ein Second-life zu führen) des Herrn Kranitz zuhören. Auch für Singles ist der Podcast ein großer Spaß.

Sendung: Inforadio, 29.04.2020, 09:55 Uhr

Beitrag von Magdalena Bienert

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kirill Gerstein. (Quelle: M. Borggreve)
M. Borggreve

Porträt | Pianist Kirill Gerstein - Elastisch spielen

Der Pianist Kirill Gerstein arbeitet immer wieder mit Thomas Adès zusammen, einem der bekanntesten Komponisten der zeitgenössischen Musik. In diesen Tagen erscheint mit dem Album "In Seven Days" ein Dokument für eine einzigartige Künstlerfreundschaft. Von Hans Ackermann