Eine Statue auf einem Friedhof steht in Trauerhaltung über einem Grab. (Bild: imago images)
Bild: imago images

"Letzter Universal-Feuilletonist" - Publizist Dieter E. Zimmer ist tot

Der Publizist Dieter E. Zimmer ist tot. Der ehemalige Feuilleton-Chef der Wochenzeitung "Die Zeit" starb bereits am 19. Juni im Alter von 85 Jahren in Berlin. Das hat der Zeit-Verlag am Montag bestätigt.

Zimmer war lange Redakteur der "Zeit" und von 1973 bis 1977 ihr Feuilleton-Chef. Seit dem Jahr 2000 lebte er als freier Schriftsteller, Literaturkritiker, Übersetzer und Publizist in Berlin.

Bücher und Zeitschriftenartikel veröffentlicht

Zimmer veröffentlichte Bücher und Zeitschriftenartikel zu Themen der Psychologie, Biologie, Verhaltensforschung, Anthropologie, Medizin, Linguistik und Kommunikationswissenschaft. Die "Süddeutsche Zeitung" bezeichnete ihn als "letzten Universal-Feuilletonisten".

Sendung: Inforadio, 29.06.2020, 15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

4 Kommentare

  1. 4.

    Hallo BerlinGo,
    Ja, haben wir gerade korrigiert. In der Tat, war der Fehler in der Foto-Datenbank. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

  2. 3.

    Herr Stüben hat trotzdem recht.
    Zusehen ist auf dem rbb-Bild (29.6. 22:03 Uhr) der ZDF-Journalist Dieter Zimmer. Der noch lebt!
    Original bei Imago: www.imago-images.de/st/0050530569
    Die Imago-Datenbank ist mit dem "falschen" Dieter Zimmer versehen worden.
    Der verstorbene Zeit-Publizist Dieter E. Zimmer ist hier zu sehen:
    www.zeit.de/kultur/literatur/2020-06/die-zeit-ehemaliger-feuilleton-chef-dieter-e-zimmer-tot

  3. 2.
    Antwort auf [Michael Stüben] vom 29.06.2020 um 16:50

    Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben den Fehler gefunden. Beste Grüße

  4. 1.

    Liebe Redaktion,
    das Bild ist falsch, es zeigt den ZDF - Journalisten.

Das könnte Sie auch interessieren