Die Intendantin des Schauspielhaus Graz, Iris Laufenberg, übernimmt mit der Spielzeit 2023/2024 die Leitung des Deutschen Theaters Berlin, gab Kultursenator Klaus Lederer am 06. November 2020 bekannt. (Quelle: Schauspielhaus Graz/Lupi Spuma)
Bild: Schauspielhaus Graz/Lupi Spuma

Für Spielzeit 2023/24 - Deutsches Theater bekommt neue Intendantin

Iris Laufenberg wird neue Intendantin des Deutschen Theaters Berlin. Das teilte Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Linke) am Freitag bei einer Belegschaftsversammlung des Hauses mit.

Mit Laufenberg habe man eine "erfahrene Theaterfrau, internationale Festivalmanagerin und Dramaturgin für das traditionsreiche Theater gewinnen können", erklärte Lederer. Die 54-Jährige ist seit 2015 Intendantin des Schauspielhauses Graz.

Khuon bleibt noch im Amt

Der Führungswechsel soll mit der Spielzeit 2023/24 vollzogen werden. Bis dahin bleibt der jetzige Intendant Ulrich Khuon im Amt. Er hat nach Lederers Angaben seinen Vertrag um ein Jahr verlängert, um eine reibungslose Übergabe zu ermöglichen. Er dankte Khuon "für die überaus kooperative und engagierte Unterstützung bei diesem Leitungswechsel".

Laufenberg studierte nach Angaben der Berliner Senatsverwaltung für Kultur Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen. Die gebürtige Kölnerin war Leiterin der Bonner Biennale und zehn Jahre lang Leiterin des Theatertreffens der Berliner Festspiele.

Sendung: Inforadio, 06.11.2020, 13:30 Uhr

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

"Memory Box", Paloma Vauthier (Hand) pictures of Mana Issa, Rea Gemayel, Wettbewerb Berlinale 2021 (Quelle: Haut et Court - Abbout Productions - Micro_Scope)
Haut et Court - Abbout Productions - Micro_Scope

Fazit | Berlinale 2021 - Nur gestreamt - und doch gewonnen

Der erste Teil der Pandemie-Berlinale endet mit nachvollziehbaren Jury-Entscheidungen. Wieder gab es bemerkenswert viele starke Wettbewerbsfilme. Es bleibt aber ein Jammer, dass sie noch kaum jemand sehen konnte. Von Fabian Wallmeier