Livestream BE Panikherz © Julian Röder
Bild: Julian Röder

rbb macht Kultur - "Panikherz" live aus dem Berliner Ensemble

Das Berliner Ensemble und rbb Kultur machen Theater und zeigen als Video-Livestream Oliver Reeses Inszenierung von "Panikherz" von Benjamin von Stuckrad-Barre. rbb|24 streamte die Vorstellung hier am Freitag live aus dem BE.

18 Jahre nach seinem Debüt "Soloalbum" hat Benjamin von Stuckrad-Barre mit "Panikherz" seine Autobiografie veröffentlicht. In dem Roman verarbeitet der 45-Jährige seine Kindheit in Niedersachsen und die Zeit, als er zum Star der Popliteraten gekürt wurde, viel Geld verdiente und sich alles leisten konnte. "Panikherz" handelt auch von Drogenexzessen, Abstürzen und der Freundschaft zu Udo Lindenberg, die Stuckrad-Barre am Ende das Leben gerettet hat.

Erste Inszenierung von Oliver Reese am BE

Intendant Oliver Reese hat in seiner ersten Inszenierung als Intendant des Berliner Ensembles den Roman für die Bühne adaptiert: ein Rausch mit Live-Musik und den vier Schauspieler*innen Nico Holonics, Paul Zichner, Bettina Hoppe und Jonathan Kempf. Die Bühnenversion von Stuckrad-Barres gefeiertem Roman ist ein Spiel mit unterschiedlichen Formen von Erinnerung und Selbstbeschreibungen.

Oliver Reese und das Ensemble haben aus dem 500-Seiten-Roman eine Fassung von knapp 40-Seiten destilliert, getragen und weitererzählt von den Songs, die Stuckrad-Barre sein Leben lang begleiteten – vom Prediger des Rock'n'Roll Udo Lindenberg.

Die Inszenierung dieser Aufführung wurde am Berliner Ensemble und bei verschiedenen Gastspielen bereits fast 50 Mal gezeigt und ist jetzt erstmals im Netz verfügbar.

Im Livestream, in der Mediathek und im Fernsehen

Die Vorstellung wird um 19:30 Uhr aus dem Großen Haus des Berliner Ensembles ohne Publikum live gestreamt und ist außerdem im Anschluss für eine Woche kostenfrei on demand in der ARD-Mediathek verfügbar. Die Aufzeichnung wird zudem am 20. Dezember um 00.00 Uhr im rbb Fernsehen ausgestrahlt.

Sendung: rbbKultur, 18.12.2020, 19:30 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Klasse, vielen Dank :)

Das könnte Sie auch interessieren