Das Berliner Naturkundemuseum am 01.02.2020. (Quelle: dpa/Sergi Reboredo)
Audio: 88.8 | 31.03.2021 | Anke Michel | Bild: dpa/Sergi Reboredo

Steigende Infektionszahlen - Berliner Naturkundemuseum schließt wieder

Weil die Zahl der Corona-Infektionen wieder steigt, soll das Berliner Naturkundemuseum am Donnerstag wieder geschlossen werden.

Wie das Museum am Mittwoch mitteilte, sollen damit die Anstrengungen zur Eindämmung der Pandemie unterstützt werden. Der Schutz der Besucherinnen und Besucher und des Personals habe oberste Priorität.

Man habe sich entschlossen, die Ausstellung ab 1. April bis auf Weiteres zu schließen, um die knappen Testkapazitäten nicht zusätzlich zu belasten. In Berlin muss ab 1. April unter anderem beim Besuch eines Museums ein aktueller negativer Corona-Test vorgelegt werden.

Das Museum bleibe aber online weiter erlebbar, hieß es. Dazu gebe es eine Smartphone-App für einen digitalen Besuch, ebenso seien Youtube-Videos und Podcasts online.

Sendung: 88.8, 31.03.2021, 11 Uhr

7 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 7.

    Das alte Problem hier - der Senat verkündet abends seine Zahlen (die der RBB immer brav verkündet), und beim RKI sind die Zahlen dann am Tag darauf ganz andere, vor allem sind sie niedriger. Und ich muss sie mir dort suchen, der RBB erwähnt sie normalerweise nicht.
    Der RBB hat mir hier einmal geantwortet, der Senat habe abends eben die ganz aktuellen Zahlen.
    Als Laie staunt man dann und denkt, diese Zahlen werden doch dann sicher am Abend auch an das RKI gemeldet - also wie kommen dann am nächsten Morgen diese ganz anderen Zahlen zustande?
    Es hat ja auch für Lockerungen und Verschärfungen Folgen, nach welchen Zahlen ich mich richte. Kann nun jedes Bundesland seine eigenen nehmen?
    Geklärt wird das hier leider nie...

  2. 6.

    Klar, wenn man kein Bock hat zu arbeiten und staatlich alimentiert wird, kann man leicht mal sagen, wir schließen einfach wieder.

  3. 5.

    Es ist schade das unsere Politiker so weldfremd sind das sie nicht mehr verstehen was all ihre großen Versprechungen so anrichten! Test - kein Problem Impfen - kein Problem usw usw einfach nur eine Aneinanderreihung vom blanken Versagen! Und natürlich ist ein digitaler Rundgang ja eigentlich das gleiche wie es live zu sehen! Ein hoch auf die Initiative der Museumsmitarbeiter die es versuchen in all dem Chaos was möglich zu machen. Danke dafür!

  4. 4.

    Wir wollten heute ins Naturkundemuseum.
    Trotz Termin war die Corona-Test-Schlange von einem Anbieter so lang, dass wir nicht rechtzeitig für unser Museumsticket getestet werden konnten. Die Schlange war mehr als eine Stunde in Verzug.
    Mein Sohn war sehr traurig. Das Ticket ist jetzt verfallen.
    So läuft die Berliner Strategie nicht rund und gerade die Kinder hätten mal wieder ein wenig Abwechselung und Anregung verdient... Alles Gute ans Museum!

  5. 3.

    Sehr geehrte rbb24 Redaktion:
    Wer behauptet das die Zahlen wieder steigen? Laut RKI für Berlin, Stand 28.3.: 146,1; 29.3.: 136,3 und gestern 124,4. Wenn der Senat etwas anderes behauptet, dann stimmen m.E. deren Berechnungszahlen nicht.

    Mit freundl. und redaktionellen Grüßen

  6. 2.

    Eine vernünftige Lösung !

  7. 1.

    Können Sie das mit den knappen Testkapazitäten bitte an Herrn Müller weitergeben ? Der ist da ziemlich zuversichtlich. Ich nicht, wenn ich in Steglitz 100 Menschen an der Steststelle dicht an dicht stehen sehe. Und FFP2 Masken bekommt man zur Zeit auch nicht an jeder Ecke. Also wurden wir alle indirekt wieder in unserer Freiheit eingeschränkt. Schade für das Engagemment des Naturkundemuseums.

Nächster Artikel