Friedrich-Luft-Preis für "Show Me A Good Time" - Berliner Zwölf-Stunden-Performance erhält Kulturpreis

Gob Squad | Show Me A Good Time © Dorothea Tuch
Gob Squad | Show Me A Good Time | Bild: Dorothea Tuch

Die rund zwölf Stunden dauernde Performance "Show Me A Good Time" des britisch-deutschen Theaterkollektivs Gob Squad wird mit dem Friedrich-Luft-Preis als beste Berliner und Potsdamer Aufführung des Jahres 2020 ausgezeichnet.

Der mit 7.500 Euro dotierte Preis wird nach Angaben vom Donnerstag erstmals von "Berliner
Morgenpost" und Deutschlandfunk Kultur gemeinsam verliehen. Die Zeitung erinnert damit seit 1992 an den Theaterkritiker Friedrich Luft (1911-1990).

"Show Me A Good Time" wurde uraufgeführt und koproduziert vom Berliner Theater HAU Hebbel am Ufer zusammen mit dem La Jolla Playhouse Without Walls Series in San Diego, USA.

Aus Sicht der Jury haben die Performerinnen und Performer von Gob Squad ein Format gefunden, "das die Leerstellen, die das pandemiebedingt abwesende Theater hinterlässt, eindrucksvoll offenlegt und bespielt".

Sendung: Abendschau, 27.05.2021, 19:30 Uhr

Nächster Artikel