Club-Kultur in Deutschland - Berliner Club Yaam zählt zu den Hauptgewinnern des Applaus-Preises

Der Club Yaam an der Spree im Berliner Stadtteil Friedrichshain. Quelle: dpa/Global Travel Images
Bild: dpa/Global Travel Images

Der Berliner Club "Yaam" zählt zu den Hauptgewinnern des diesjährigen Applaus-Preises. Der Club wurde am Abend von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) ausgezeichnet.

Clubs seien zentrale Orte des kulturellen und urbanen Lebens, sagte Grütters am Dienstag. Als solche habe man sie in der Corona-Pandemie schmerzlich vermisst.

Mit dem Applaus-Preis wird das Club-Leben in Deutschland gewürdigt. Insgesamt werden dabei fast 2,7 Millionen Euro vergeben.

Sendung: Inforadio, 29.06.2021, 23 Uhr

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Glückwunsch.

  2. 2.

    Ich würde gerne wissen, ob der Yaam-Club nicht mit dem Gesetz in Konfiikt geraten war vor ein paar Jahren.

  3. 1.

    Schade das bei solch einem Preis nur aufs kulturelle geschaut wurde. Man sollte auch mal auf das ganze drum und dran achten. Ich laufe jeden Morgen daran vorbei. Zerschlagene Flaschen Müll Drogen Reste usw. Auch dafür denke ich ist ein Betreiber verantwortlich und nicht die BSR die dann dort sauber macht.

Nächster Artikel