Orangerie und Theaterbau - Letzte Sanierungsphase beginnt am Schloss Charlottenburg

Der Thaterbau des Schlosses Charlottenburg (Quelle: Jürgen Ritter/imago-images)
Audio: JOURNAL | 30.06.2021 | M. Ernst | Bild: Jürgen Ritter/imago-images

Die Sanierung des Schloss Charlottenburg in Berlin wird fortgeführt: Dächer, Fassaden und technische Anlagen der Großen Orangerie und des Theaterbaus werden nun instandgesetzt, wie die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg am Dienstag mitteilte.

In den vergangenen Jahren wurden bereits die Bereiche neuer Flügel (2014) und Altes Schloss (2017) saniert. Mit der letzten Bauphase soll die denkmalgerechte energetische Hüllensanierung der gesamten Anlage abgeschlossen werden. Die Baukosten liegen bei insgesamt etwa 5,9 Millionen Euro.

Schloss Charlottenburg wurde ab 1695 als Sommerresidenz des späteren Preußen-Königs Friedrich I. errichtet.

Nächster Artikel