Berliner Clubszene - Berghain öffnet wieder seine Türen - zumindest in den Garten

Besucher warten vor dem Berliner Club Berghain.
Video: rbb|24 | 11.07.2021 | Material: Abendschau | | Bild: rbb

Berliner Clubs dürfen wieder Partys veranstalten. Allerdings nur draußen - und geimpft, genesen oder getestet. Die Clubcommission schätzt, dass kaum ein Berliner Club von der Lockerung profitieren wird. Die wenigsten hätten einen Außenbereich.

In Berlins weltbekanntem Techno-Club Berghain haben am Samstag mehrere Hundert Menschen erstmals seit langer Zeit wieder gefeiert. Allerdings nur unter freiem Himmel im Garten.

Wie die Betreiber mitteilten, soll der Außenbereich des Berghains bei gutem Wetter jedes Wochenende geöffnet sein. Am Samstag geht es um 13 Uhr los. Rein in den "Klubgarten" dürfen nur Geimpfte, Genesene und Personen, die einen aktuellen negativen Corona-Test nachweisen können. Außerdem müssen alle Besucherinnen und Besucher einen Mund-Nasen-Schutz tragen - selbst auf der Tanzfläche.

Eine Besucherin sagte dem rbb, sie würde derzeit ohnehin nicht in einem Innenraum feiern wollen, auch aufgrund der Erfahrungen in der Pandemie. "Das war eine krasse Situation und wir müssen ja nicht direkt wieder dahin. Von daher, draußen finde ich gut."

"Anwesenheitserfassung ungleich Einlassgarantie"

Sascha Disselkamp von der Berliner Clubcommission schätzt, dass viele Gäste die Maskenregel nicht von alleine befolgen würden. "Die sind draußen. Die denken: 'Was soll passieren? Ich bin schon geimpft oder negativ getestet'." Die Gäste würden sich angesichts socher Vorkehrungen fragen, weshalb sie bei 37 Grad Celsius noch eine Maske tragen müssten.

Der Berliner Senat hatte mit seinen jüngsten Corona-Lockerungen unter anderem Tanzveranstaltungen im Freien bis 1.000 Menschen zugelassen. Disselkamp vermutet aber, dass davon kaum ein Club profitiert. "Einem großen Teil der Clubs hilft es überhaupt nicht, weil sie einfach zu haben", sagte Disselkamp. "Die haben auch keine Außenfläche, wo man 500 Leute hinsetzen könnte. Die Maßgabe ist ja, dass man 500 Leuten mit Abstandsregeln einen Platz zuweisen muss. Oder auch 1.000. Ich kenne eigentlich bis auf ein, zwei Läden niemanden, der überhaupt diese Fläche hat."

Clubs rechnen normalem Nachtleben erst Ende 2022

Weil der Club dokumentieren muss, wer wann anwesend ist, müssen Gäste am Eingang einen QR-Code scannen und Kontaktdaten hinterlassen. Das Berghain warnt aber: "Anwesenheitserfassung ungleich Einlassgarantie". Die berüchtigte harte Türpolitik des Clubs gibt es anscheinend auch in Pandemiezeiten.

Die Berliner Clubs sind seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 geschlossen. "281 Tage später und wir treffen uns wieder in einem Garten", schreibt das Berghain auf seiner Webseite. Der Klubgarten steht unter dem Motto "Tanzen für ein besseres Morgen".

Gäste vor dem Berghain sagten dem rbb, sie würden nicht damit rechnen, dass es in diesem Jahr noch möglich sein werde, dass so wie vor der Pandemie in den Innenräumen der Clubs gefeiert werden könne. Die Berliner Clubs selbst rechnen erst Ende 2022 wieder mit einem normalen Nachtleben - auch drinnen.

Sendung: Abendschau, 10.07.2021, 19:30 Uhr

6 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 6.

    Lasst die Leute doch feiern. Ist doch sowieso nicht für lange. Die Fußballfans und die in Risikogebiete Reisenden sorgen schon für den nächsten Lockdown. Den Rest erledigen die Egoisten.

  2. 4.

    Na da freuen sich dann die Nachbarn. Glotze aus, Berghain an ... da gibt es was zu gucken! :-)
    Lasst es ordentlich krachen und genießt die Zeit. Die Zeit der Panikmacher und Co. kommt schnell genug zurück.

  3. 3.

    Wann - wenn nicht im Sommer - sollte man denn die Clubs aufmachen???
    Wäre es nicht klug, dass man den Leuten für einen möglichen Lockdown Nov.-Feb. nicht etwas Spaß im Sommer erlaubt???

  4. 2.

    Geil!

  5. 1.

    Das Berghain warnt aber: "Anwesenheitserfassung ungleich Einlassgarantie".
    Nur die Harten kommen in den Garten! ;-)

Nächster Artikel