Im Alter von 94 Jahren - Berliner Modeschöpfer Uli Richter gestorben

Der Berliner Modedesigner Uli Richter steht neben Fotos, die von ihm entworfene Modelle zeigen. (Quelle: dpa/Wolfgang Kumm)
Bild: dpa/Wolfgang Kumm

Der Modeschöpfer Uli Richter ist tot. Wie sein langjähriger Anwalt am Freitag mitteilte, starb der Designer am Donnerstag im Alter von 94 Jahren in einem Krankenhaus in Berlin.

Der in Potsdam geborene Richter machte mit seiner Mode vor allem in den 60er und 70er Jahren Schlagzeilen. In der Nachkriegszeit machte er Berlin wieder zu einer angesagten Modemetropole.

Professor an der Berliner HdK

Zu seinen Kundinnen gehörten Prominente wie die Kanzlergattin Rut Brandt, die Schauspielerinnen Hildegard Knef und Lilli Palmer oder Fürstin Gracia Patricia. 2005 erwarben die Berliner Staatlichen Museen seine umfangreiche Sammlung, die bereits in Ausstellungen zu sehen war. So ehrte ihn das Kunstgewerbemuseum 2016 mit einer Ausstellung zu seinem 90. Geburtstag.

Sein Unternehmen gab der Modedesigner nach mehr als 30 Jahren 1982 auf, danach betreute er wichtige Kundinnen als Privatier. 1986 holte ihn die Hochschule der Künste auf den Lehrstuhl für experimentelle Gestaltungsfindung im Bekleidungsdesign, den er bis 1994 innehatte.

Sendung: Abendschau, 09.07.2021, 19:30 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Uli Richter war der einzige in Deutschland lebender anerkannter
    Modeschöpfer ( Designer ). Alle anderen guten kamen und kommen ( heure wie damals) aus dem europäischen Ausland. Er war ein Ästhet! Ruhe in Frieden! Meine Mutter hinterließ mir 2 Modelle. Wunderschöne Vintage Kleider.

  2. 1.

    Ich habe Herrn Professor Ulrich Richter im Herbst 2004 in Berlin Friedrichshain kennengelernt. Damals ein älterer, unscheinbarer, freundlicher Herr, gut gelaunt, sehr höflich und korrekt gekleidet, andererseits ein Geschäfts-
    mann, welcher genau wusste, was er wollte und was möglich ist. Er hatte sein Leben der Mode, sowie deren Geschichte, verschrieben und setzte für seine Vision große Aufwendungen seiner Kraft und seines Vermögens ein. Alles dafür, dass der interessierte Mensch, den Zweck der Mode den Ausdruck von Lebensfreude unter verschiedenen Aspekten im Wandel der Zeit versteht. So lebte er seinen Traum. Ich wünsche mir, dass auch alle anderen Menschen, die schönen Seiten des Lebens an jedem neuen Tag überall entdecken und auch leben. Es muss dabei nicht nur die Mode sein, es gibt viele andere schöne Dinge, welche es zu entdecken gibt. Dabei findet man Kraft, Frieden und Freude, wofür es sich zu Leben lohnt. Danke für alles und machs gut Uli!

Nächster Artikel