Nachfolge von Schneider-Kempf - Achim Bonte ist neuer Generaldirektor der Staatsbibliothek

Archivbild: Achim Bonte, aufgenommen vor der Altstadt in Dresden. (Quelle: dpa/A. Garbe)
Audio: Inforadio | 03.09.2021 | Michael Ernst | Bild: dpa/A. Garbe

Die Staatsbibliothek zu Berlin hat seit Freitag einen neuen Generaldirektor: Achim Bonte, der bisherige Generaldirektor der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden. Der 56-Jährige folgt auf Generaldirektorin Barbara Schneider-Kempf, die 17 Jahre lang die größte wissenschaftliche Universalbibliothek Deutschlands geleitet hat.

Eine der wichtigsten Einrichtungen weltweit

Der aus Karlsruhe stammende Philologe, Historiker und Bibliothekar war nach dem Studium in Mannheim, Freiburg im Breisgau und Basel von 1996 bis 2006 an der Universitätsbibliothek Heidelberg tätig, bevor er nach Dresden wechselte und dort seit 2018 an der Spitze steht.

Die 1661 gegründete Staatsbibliothek zählt mit ihren beiden Standorten am Boulevard Unter den Linden und am Potsdamer Platz zu den international wichtigsten Einrichtungen ihrer Art. Zu den Schätzen gehören die originalen Partituren etwa von Beethovens Neunter Sinfonie, Mozarts großen Opern wie der "Zauberflöte" oder 80 Prozent von Bachs Handschriften, darunter die Passionen.

Sendung: Inforadio, 03.09.2021, 11 Uhr

Nächster Artikel