Berliner HAU-Theater - Festival "Tanz im August" ab 2023 unter neuer Leitung

Ricardo Carmona wird 2023 die künstlerische Leitung des Festivals Tanz im August übernehmen. (Dorothea Tuch)
Bild: Dorothea Tuch

Das internationale Berliner Festival Tanz im August bekommt eine neue künstlerische Leitung: Der portugiesische Kulturmanager Ricardo Carmona wird 2023 auf die finnische Kuratorin Virve Sutinen folgen, wie das Theater Hebbel am Ufer (HAU) am Montag mitteilte.

Der Berliner Kulturstaatssekretär Torsten Wöhlert erklärte, Carmonas Blick aus dem Süden Europas sei geprägt durch andere biografische und künstlerische Erfahrungen, "die die Tanzszene in dieser Stadt und darüber hinaus bereichern".

Carmona ist im HAU kein Unbekannter

HAU-Intendantin Annemie Vanackere erhofft sich vom Wechsel ab 2023 neue Impulse für Tanz im August: "Ricardo Carmona prägt das HAU seit 2012 nicht nur als Kurator für Tanz, sondern hat auch maßgebliche Akzente gesetzt mit seiner besonderen Sensibilität für die Themen Diversität, Nachhaltigkeit und internationale Kooperationen, die seit Beginn der Pandemie nochmals an Bedeutung gewonnen haben."

Der 43-jährige Portugiese ist seit 2012 fester Tanzkurator am HAU: Unter anderem kuratierte er die Festivals "Return to Sender - Künstlerische Positionen aus Ägypten, Äthiopien, der Demokratischen Republik Kongo, Marokko, Mosambik und Südafrika" (2015) und "The Present is not Enough - Performing Queer Histories and Futures".

Das traditionell im August stattfindende Festival für zeitgenössischen Tanz wurde 1989 gegründet.

Sunny - Tanzperformance von Emanuel Gat (Choreografie) und Awir Leon (Musik) beim Tanzfestival Tanz im August im Theater Hebbel am Ufer HAU 1 in Berlin, am 12. und 13. August 2016. (Quelle: dpa/Eventpress Hoensch)Die Tanzperformance "Sunny" im August 2016.

Sendung: rbbkultur, 20.09.2021, 16 Uhr

Nächster Artikel