Brandenburg - Romy Schneider Museum mit Schau zu Ikonen der 2000er Jahre

Archivbild: Ariane Rykov baut ein Archiv in einem Schloss in der Lausitz auf, das Romy Schneider Museum. Aufnahme vom 17.09.2020. (Quelle: dpa/Parick Pleul)
Bild: dpa/Patrick Pleul

Mit einer Fotoschau würdigt das Romy Schneider Museum in Klein Loitz (Landkreis Spree-Neiße) vom 2. Oktober an Künstlerinnen und Künstler der 2000er Jahre.

Man wolle das Andenken an Kulturschaffende der Vergangenheit und der Neuzeit bewahren und der Nachwelt erhalten, teilten die Organisatoren mit.

Zu sehen sind in der Schau unter anderem eine goldene Schallplatte von Thomas Anders sowie Kostüme der Sängerinnen Michelle und Ute Freudenberg.

Plakate von Adel Tawil, 2raumwohnung, The Boss Hoss, Maite Kelly, Udo Lindenberg und Désirée Nick gehören auch zu den Exponaten.

Die Schauspielerin Veronica Ferres stellte eigens für die Präsentation ihren Regiestuhl zur Verfügung. Auch eine Requisite aus der RTL-Serie "Gute Zeiten schlechte Zeiten" ist zu sehen.

Exponate wurden auch vom Boxer Arthur Abraham zur Verfügung gestellt.

Im Romy Schneider Museum werden Erinnerungsstücke - Kleidung und Möbel - der Schauspielerin (1938-1982) bewahrt.

Sendung: Antenne Brandenburg, 26.09.2021, 12:00 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Ach wie lustig doch. Aber nein danke, dazu mache ich mich nicht auch noch auf den Weg dorthin. Habe eine eigene kleine und schöne Galerie bei mir im Wohnzimmer angebracht.

Nächster Artikel