"Godfather of Techno" - Berliner Musiker Klaus Schulze mit 74 Jahren gestorben

Mi 27.04.22 | 18:41 Uhr
  12
Archivbild: Musiker und Keyboarder Klaus Schulze. (Quelle: imago images/Peng)
Bild: imago images/Peng

Der Berliner Musiker Klaus Schulze ist tot. Der 74-Jährige, einer der wichtigsten Vorreiter der elektronischen Musik, starb am Dienstagabend - nach langer Krankheit, aber dennoch plötzlich und unerwartet, wie sein Sohn Maximilian Schulze und Frank Uhle, Manager der Plattenfirma SPV Schallplatten, am Mittwoch mitteilten.

Der Musiker war Mitbegründer der sogenannten Berliner Schule und einflussreicher Vertreter des auch international anerkannten "Krautrocks" aus Deutschland. Viele der großen internationalen DJ's nannten ihn den Angaben zufolge respektvoll "Godfather of Techno". Schulze sei ein "Überzeugungstäter" und "Ausnahmekönner", sagte Uhle. Seine Firma arbeite seit "vielen Jahren" mit Schulze zusammen, gerade sei ein neues Album in Vorbereitung: "Um so heftiger trifft uns diese Nachricht."

Schulze prägte Stilrichtungen wie Ambient oder Techno

Laut Mitteilung war Schulze "seiner Zeit stets voraus". Er habe maßgeblich sämtliche Stilrichtungen geprägt, die aus der elektronischen Musik hervorgegangen seien - von Ambient bis Techno. Mehr als 50 Jahre lang habe der von den Fans "Maestro" genannte Schulze seine "gewaltigen Klangteppiche" ausgebreitet, seine berühmten Sequenzen gespielt und eine "einmalige "Schulze-Atmosphäre"" geschaffen.

Seine Anfänge erlebte der in Berlin geborene Schulze in Bands wie Tangerine Dream und Ash Ra Tempel. Er legte über 50 Soloalben vor, schuf zahlreiche Filmmusiken und arbeitete mit Künstlern wie Arthur Brown, Ernst Fuchs, Marian Gold oder zuletzt Hans Zimmer zusammen. Dabei sei er "seiner unverwechselbaren Art, Musik zu schaffen, immer treu geblieben", hieß es. Dennoch sei er "immer offen für Neues, Innovatives, Experimentelles" gewesen.

Sendung: Radioeins, 27.04.2022, 18:00 Uhr

12 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 12.

    "Techno ist keine Musik". Doch, und was für welche. Aber Klaus Schulze hat definitiv keinen Techno gemacht. Nicht alles was elektronisch ist, ist Techno. Was er gemacht hat war aber auf andere Weise interessant. RIP

  2. 11.

    Hi Markus.
    Klaus Schulze war in unsere ersten Schwulen WG einfach nicht wegzudenken. Er gehörte zur Familie. Manchmal wurde mir seine Musik auch zuviel und ich legte dann gerne zum Trotz“Jane“ auf. Oder Hawkwind. Ich war schon immer eher der Soul u.Blues Fan gewesen, aber zum Chillen und entspannen war K.Schulze einfach unschlagbar. Möge er nun in Frieden ruhen.

  3. 10.

    Timewind, Moondawn, Mirage und viele, viele andere Alben machen Klaus Schulze unvergesslich.
    Er war einer der ganz großen Komponisten und Erschaffer einzigartiger und wunderschöner Klangwelten.

    R.I.P.

  4. 9.

    Traurig, wenn das alles ist was Dir zum Tod von Klaus Schulze einfällt..
    R.I.P.

  5. 8.

    Schön, dass Sie die Zusammenarbeit mit Lisa Gerrard ansprechen. Mich hat seine Musik auch sehr geprägt. Sehr traurig; wieder einer der "Guten" weniger.

  6. 7.

    Klaus Schulzes Album "Timewind" hat mich ab meiner Jugend mitgeprägt. Ich hatte es damals oft gehört, während ich die "Chroniken von Shannara" gelesen habe. Und noch heute höre ich es immer wieder gerne.

    Wie zeitlos seine Musik ist, merke ich unter anderem daran, dass mein 18-jähriger Sohn kürzlich völlig hin und weg war, als er dieses Album aus dem Jahr 1975 bei mir hörte.

    Toll fand ich auch Schulzes Zusammenarbeit mit Lisa Gerrard. Ich denke, dass sie kommenden Samstag, wenn sie als Teil von Dead can Dance in Berlin auftritt, bestimmt auch etwas über Klaus Schulze sagen oder musikalisch etwas zu seinem Gedenken beitragen wird.

    Ich bin sehr traurig darüber, dass er gestorben ist - aber dankbar dafür, dass er da war und für sein musikalisches Vermächtnis.

  7. 6.

    Biiiiiiittttteeee, Techno ist doch wohl keine Musik !!!

  8. 4.

    "Seine Musik war einfach Klasse"

    Zum Glück wird die das auch weiterhin bleiben!
    RIP Klaus Schulze

  9. 3.

    R.I.P. Klaus
    Du warst nicht nur ein Pionier der elektronischen Musik mit deinen Klangwelten,sondern auch ein wichtiger Wegbegleiter.
    Ich werde Dich und deine Klangwelten vermissen...
    und bin sehr traurig.
    Mein Beileid
    "Deus Arrakis"

  10. 2.

    Seine Musik war einfach Klasse

  11. 1.

    Viel zu früh :-(.. Klaus Schulze, eines meiner prägenden Musikidole. Vielen Dank für die Musik und die damit verbundenen schönen Erinnerungen. Mindphaser liegt auf dem Plattenteller....... Alle seine Alben sind besonders..... Rest in peace

Nächster Artikel