Berlin: Don’t Worry, He Won’t Get Far on Foot A press conference of Don’t Worry, He Won’t Get Far on Foot during the Berlinale 2018. Joaquin Phoenix. (Quelle: imago/Beata Siewicz)
Bild: imago stock&people

Video | Rainer goes Berlinale - "Klatsch&Tratsch" - "Joaquin Phoenix war richtig schlecht gelaunt"

Ach ja, was gibt es Schöneres, als bei einem Glas Prosecco über Stars und Sternchen zu plaudern. Unsere selbst ernannten "Society-Experten" Rainer Maria Jilg und Tobias Krell über die größten Miesepeter und schönsten Gäste der Berlinale. 

Falls Sie das Video in Ihrer App nicht abrufen können, klicken Sie bitte hier.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Regisseur des Films "Gabi" Michael Fetter Nathansky bei der Berlinale-Premiere (Quelle: rbb/Jule Kaden)
rbb/Jule Kaden

Perspektive Deutsches Kino - Mit dem Jungregisseur zur Weltpremiere

Er ist Regie-Student, gerade mal 23 Jahre alt – und: Sein Kurzfilm "Gabi" hat auf der diesjährigen Berlinale die Sektion Perspektive Deutsches Kino eröffnet. Jule Kaden hat den Berlinale-Debütanten Michael Fetter Nathansky am Tag der Weltpremiere seines Films begleitet.