Franz Rogowski (Quelle: dpa/Christina Kratsch)
Bild: POP-EYE

Nachwuchstalent auf der Berlinale - Franz Rogowski ist European Shooting Star

Gerade ist er mit "Fikkefuchs" im Kino zu sehen. Als Sohn, der vom Vater wissen will, wie man Frauen flachlegt. Bei der Berlinale spielt Franz Rogowski im Wettebewerbsfilm "In den Gängen" mit - und wird als einer von zehn europäischen Shooting Stars geehrt.

Der Schauspieler Franz Rogowski (31) wird bei der 68. Berlinale als europäischer Shooting Star geehrt. Er gehört damit zu insgesamt zehn Nachwuchsdarstellern aus ganz Europa, auf deren Talent bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin (15. bis 25. Februar) aufmerksam gemacht werden soll, wie die European Film Promotion und German Films am Dienstag mitteilten.

Rogowski spielt unter anderem in Kinofilmen wie "Love Steaks", der preisgekrönten One-Shot-Produktion "Victoria" von Sebastian Schipper und in der Vater-Sohn-Komödie "Fikkefuchs", die momentan in den Kinos zu sehen ist. Auch für Michael Hanekes "Happy End" stand er vor der Kamera. Seit zwei Jahren ist der Schauspieler außerdem Ensemblemitglied bei den Münchner Kammerspielen.

Zu den Shooting Stars gehören außerdem die Norwegerin Eili Harboe (23, "Thelma"), die Schwedin Alba August (24, "Becoming Astrid"), die Italienerin Matilda De Angelis (22, "Italian Race"), Jonas Smulders ("We will never be Royals") aus den Niederlanden, Irakli Kvirikadze aus Georgien ("Hostages"), die jüngste Luna Wedler (18, "Blue My Mind") aus der Schweiz und die Ungarin Réka Tenki ("The Door", "On Body And Soul") sowie Matteo Simoni aus Belgien ("Gangsta") und Michaela Coel (Serie: "Chewing Gum") aus Großbritannien.

Bei der 68. Berlinale wird Rogowski an der Seite von Sandra Hüller in Thomas Stubers Wettbewerbsfilm "In den Gängen" zu sehen sein. Frühere deutsche Shooting Stars waren unter anderem Daniel Brühl, Anna Maria Mühe, Moritz Bleibtreu und Jella Haase.

In diesem Jahr wurde der junge Schauspieler Louis Hofmann geehrt, der derzeit in der ersten deutschen Netflix-Serie "Dark" zu sehen ist.

Sendung:

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

Das könnte Sie auch interessieren