Zoo Palast in Berlin (Quelle: imago/Cohen)
Bild: imago stock&people/Cohen)

Internationale Filmfestspiele Berlin - Berlinale-Serienprogramm wandert in den Zoo Palast

Das Serienprogramm der Berlinale zieht an einen prominenten Ort. Die Sektion läuft künftig im Zoo Palast in der City West. Bisher wurden die Serien an verschiedenen Berlinale-Spielorten gezeigt. Hauptschauplatz des Festivals (15. bis 25. Februar 2018) ist der Potsdamer Platz.

Mit dem Umzug in den Zoo Palast bekomme die Festivalreihe die Möglichkeit, dem Berlinale-Publikum die Serienwelt noch näher zu bringen, hieß es am Freitag in einer Mitteilung. Die Internationalen Filmfestspiele Berlin seien 2015 das erste A-Festival weltweit gewesen, das eine eigene Reihe für Serien eingeführt habe.  

Auch "Better Call Saul" lief auf der Berlinale

Bereits seit 2010 werden die Premieren außergewöhnlicher Serienformate wie "Top of the Lake" (Jane Campion) oder "Im Angesicht des Verbrechens" (Dominik Graf) bei der Berlinale gefeiert. Später feierten erfolgreiche Serien wie "Better Call Saul", "False Flag" und "4 Blocks" in Berlin ihre Welt- oder Internationale Premiere.

Die Auswahl der Serien für die 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin wird im Januar bekanntgegeben.

Sendung: Abendschau, 20.10.2017, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

Das könnte Sie auch interessieren