Plakate der Berlinale 2020 (Quelle: Berlinale/State-Agentur für Design)
Bild: Berlinale/State-Agentur für Design

70. Festival im Jahr 2020 - Berlinale wirbt mit Zahlen, statt mit Bär

Die Berlinale wirbt 2020 auf ihren Plakaten in grafischer Optik - und ohne große Bären. Das aktuelle Hauptmotiv zeigt ein großes gelbes "B" über dem quer die Zahl 70 liegt - passend zur 70. Ausgabe des Festivals.

Der Plakatentwurf für die Internationalen Filmfestspiele Berlin (20. Februar bis 1. März) stammt von der Berliner Designagentur State. Die Plakate werden ab dem 27. Januar 2020 im Berliner Stadtbild zu sehen sein.

In den vergangenen vier Jahren posierte auf den Plakaten ein Bär an verschiedenen Orten und Szenerien der Hauptstadt: über den Dächern, in der U-Bahn oder auf einem Fahrrad am Potsdamer Platz.  

Countdown, neue Programme, "On Transmission"

"Die 70. Berlinale soll ein Auftakt sein, den Austausch mit anderen Kulturorten und Institutionen zu erweitern", erklärte das neue Führungs-Duo am Donnerstag. Die 70. Festivalausgabe findet unter der künstlerischen Leitung des Italieners Carlo Chatrian und der aus den Niederlanden stammende Geschäftsführerin Mariette Rissenbeek statt.

Die neuen Chefs planen einige Änderungen, etwa neue Veranstaltungen mit Theatern, der Akademie der Künste, der Philharmonie und der Deutschen Filmakademie. Außerdem sollen Konzerte, Filme, Podiumsdiskussionen und Ausstellungen in der ersten Februarhälfte als Countdown zum Festivalstart stattfinden.

Das Festival wurde um die Sektion "Encounters" ergänzt. Außerdem werden im Wettbewerb keine Filme mehr "außer Konkurrenz" laufen.

Während der Berlinale gibt es zum Jubiläum das Sonderprogramm "On Transmission": Sieben Regisseure und Regisseurinnen sind eingeladen, die wiederum sieben weitere Gäste mitbringen. Außerdem sucht die Berlinale ihre größten Fans, die ihre Geschichten erzählen sollen. Ebenfalls neu: Weil ein Kino am Potsdamer Platz schließt, mietet die Berlinale nun zusätzliche Kinosäle am Alexanderplatz.

Sendung: Abendschau, 19.12.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

3 Kommentare

  1. 2.

    Na da hat man aber jemanden rangelassen, der meint damit etwas Neues geschaffen zu haben. Ich finds potthäßlich für solch einen großen Anlass.

  2. 1.

    Wie hässlich....

Das könnte Sie auch interessieren

Die Gewinnerin des Silbernen Bären als beste Darstellerin Paula Beer am 29.02.2020 bei der 70. Berlinale. (Quelle: dpa/Juergen Biniasch)
dpa/Juergen Biniasch

Berlinale 2020 | Kommentar - Die Richtung stimmt

Der Berlinale-Wettbewerb war lange nicht mehr so stark wie in diesem Jahr. Auch die von neue Sektion Encounters konnte überzeugen. Also alles gut unter der neuen Leitung? Fast, denn es gibt auch eine empörende Jury-Entscheidung. Von Fabian Wallmeier