Berlinale Studio - alle auf einen Streich

Die Berlinale bei Radioeins

Knut Elstermann
rbb/Thomas Ernst

Ab dem 07.02.2019 - Radioeins ist das Berlinale Radio

Als Berlinale Radio ist radioeins mit täglichen Berichten, Rezensionen und Livesendungen wieder ganz nah dran. Der radioeins Truck am Berlinale Palast sendet am 7. und 8. Februar den Berlinale Talk. Ab dem 11. Februar fährt dann Volker Wieprecht ab 10 Uhr die Antennen aus und Knut Elstermann präsentiert Zwölf Uhr mittags während der Berlinale natürlich auch direkt aus dem Truck.

Beim Berlinale Nighttalk begrüßt Knut Elstermann ab 8. Februar von 21 bis 23 Uhr prominente Gäste live in der radioeinsxXLounge in der 1. Etage des CinemaxX am Potsdamer Platz. Mit dabei: prominente Gastkritiker wie Fritzi Haberlandt, Christiane Paul, Trystan Pütter oder Horst Evers.

Beiträge zur Berlinale im rbb Fernsehen

Das Berlinale Studio im Rückblick

  • Marwa Eldessouky auf der Berlinale (Quelle: rbb)
    rbb

    Berlinale Studio vom 15.02.2019

    +++ Die Toten Hosen auf der Berlinale +++ Kritik zu "Amazing Grace" +++ Schauspielerin Marleen Lohse zu Gast +++ Berlinale Notizen +++ Berlinale-Chef vor dem Abschied +++ Bilder des Tages +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Die Toten Hosen ( Campino, Andi, Breiti,Kuddel, Vom) mit Regisseurin Cordula Kablitz-Post bei der Premiere des Films WEIL DU NUR EINMAL LEBST - DIE TOTEN HOSEN AUF TOUR anlässlich der 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin snapshot-photography/F.Boillot
    imago/snapshot-photography/F.Boillot

    Campino und Co. - Die Toten Hosen auf der Berlinale

    Auf der Berlinale wird heute Abend ein Dokumentarfilm über die "Toten Hosen" gezeigt. Auch die Mitglieder der Punk-Band werden auf dem Roten Teppich vor dem Friedrichstadtpalast erwartet.

     

    Bilod: Filmpromo Amazing Grace
    Filmpromo Amazing Grace

    Musikfilm über legendäres Album - Kritik zu "Amazing Grace"

    Aretha Franklin hat 1972 ihr gefeiertes Album "Amazing Grace" aufgenommen. Der Film begleitet die Aufnahmen zu dem Werk, das als erfolgreichstes Gospel-Album in die Geschichte eingehen sollte. Der Film läuft im Wettbewerb außer Konkurrenz. Anna Tschöpe hat ihn gesehen und verrät uns, wie er ihr gefallen hat.

    Bild: Filmpromo "Cleo"
    Filmpromo "Cleo"

    "Cleo" von Erik Schmitt - Marleen Lohse zu Gast

    Es geht um die Geschichte Berlins und eine junge Frau, die gegen die schlechten Erinnerungen aus ihrer Kindheit ankämpft. Der Spielfilm von Erik Schmitt wird von Ideenreichtum und tollen Bildern getragen. Wir haben mit der Hauptdarstellerin Marleen Lohse getroffen, um über das Werk zu plaudern.

    Bild: rbb
    rbb

    Berlinale Notizen

    +++ Peter Lindbergh-Doku +++ 99 Fire Film Awards +++ Kino trifft Kochkunst +++

    Bild: rbb
    rbb

    Berlinale-Chef vor dem Abschied - Viel Lob für Dieter Kosslick

    Seit 18 Jahren ist Dieter Kosslick Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Am Sonntag ist diese Zeit zu Ende. Wir haben ihn zu uns ins Berlinale Studio eingeladen und bei vielen Stars erkundigt, wie sie die Zeit mit ihm in Erinnerung haben.

    Dieter Kosslick: Berlinale-Direktor
    dpa

    Bilder des Tages

    Es waren schöne Tage, mit vielen Stars und jeder Menge spannender Filme. Deshalb haben wir heute, zur letzten Sendung in diesem Jahr, noch einmal die schönsten Bilder zusammengestellt.

  • Franziska Hessberger vor dem Berlinale Palast (Quelle: rbb)
    rbb/Oliver Ziebe

    Berlinale Studio vom 14.02.2019

    +++ Dokumentarfilm "Kinder" +++ Charlotte Rampling bekommt goldenen Ehrenbär +++ Retrospektive: Starke Frauen im Fokus +++ Schauspielerin Maren Eggert zu Gast +++ Berlinale Notizen +++ Wettbewerbsbeitrag aus China: "So long, my son" +++ Bilder des Tages +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Bild: rbb
    rbb/Oliver Ziebe

    Generation Kplus - Dokumentarfilm "Kinder"

    Arthur, Christian, Emine und Marie: die vier Berliner Kinder sind die Protagonisten im Dokumentarfilm "Kinder" von Nina Wesemann. Ein Jahr hat sie die jungen Großstädter mit der Kamera begleitet. Wir haben mit der Regisseurin und dem 12-jährigen Christian über den Film gesprochen.

    Charlotte Rampling bei der Verleihung des Goldenen Ehrenbären auf der Berlinale 2019 / 69. Internationale Filmfestspiele Berlin im Berlinale Palast. Berlin, 14.02.2019 Bild: imago/Nicole Kubelka
    imago/Nicole Kubelka

    Preis für das Lebenswerk - Goldener Ehrenbär für Charlotte Rampling

    Woody Allen, Sidney Lumet oder auch François Ozon - die britische Schauspielerin Charlotte Rampling hat in fast 60 Jahren mit zahlreichen namhaften Regisseuren zusammengearbeitet. Für ihr Werk erhält sie den Goldenen Ehrenbär.

    Bild: rbb
    rbb

    Retrospektive - Starke Frauen im Fokus

    Jedes Jahr werden in der Sektion "Retrospektive" alte, besondere Filme gezeigt – dieses Jahr ausschließlich von deutschen Regisseurinnen. Die Auswahl steht unter dem Motto "Selbstbestimmt" und es überrascht, wie aktuell die Themen der Filme, entstanden in den 60er bis 90er Jahren, heute noch sind.

    imago stock&people
    imago stock&people

    Wettbewerbsfilm "Ich war zuhause, aber…" - Maren Eggert zu Gast

    Angela Schanelecs Film "Ich war zuhause, aber…“ zeigt Ausschnitte aus dem Leben einer alleinerziehenden Mutter von zwei Kindern in Berlin, deren Leben durcheinander geraten ist. Im Studio sprechen wir mit der Hauptdarstellerin Maren Eggert über das Werk.

    rbb/Oliver Ziebe

    In aller Kürze - Berlinale Notizen

    +++ Amnesty Filmpreis: 18 Filme nominiert +++ Norwegischer Film über Rassismus und Menschenrechte: False Belief +++ Berlinale Nachwuchsprogramm: aus Fehlern lernen +++

    Bild: rbb
    rbb

    Wettbewerbsbeitrag aus China - So long, my son

    Heute ist auch ein chinesischer Film im Wettbewerb der Berlinale gestartet. Er heißt „Lebe wohl, mein Sohn“ und erzählt das Drama eines Ehepaares, das unter der damaligen chinesischen Ein-Kind-Politik litt. Unsere Kritikerin Anna Tschöpe hat „Lebe wohl, mein Sohn“  gesehen.

    Bild: rbb
    rbb/Oliver Ziebe

    Bilder des Tages

    Das Beste kommt immer zum Schluss, sagt man. Wir zeigen den Berlinale-Tag in einer Reihe von Bildern.

  • Marwa Eldessouky im Berlinale Studio (Quelle: rbb)
    rbb

    Berlinale Studio vom 12.02.2019

    Christian Bale +++ Film des Tages ist "L'Adieu à la nuit" mit Catherine Deneuve in der Hauptrolle +++ Zu Gast: Berliner Tatort-Kommissar Mark Waschke +++ Die Endzeit-Serie "8 Tage" +++ Berlinale Notizen +++ Dokus über Sven Marquardt +++ Bilder des Tages +++ Moderation: Marwa Eldessouky

    Christian Bale auf der Berlinale.
    dpa

    Hollywood-Star Christian Bale

    Christian Bale ist so wandlungsfähig wie kaum ein anderer Schauspieler. In "Vice" spielt er den ehemaligen Vizepräsidenten der USA: Dick Cheney. Für seine Rolle als molliger US-Vize hat der Schauspieler 20 Kilo zugenommen.  

    Christiane Paul und Mark Waschke in "8 Tage" (Quelle: rbb)
    rbb

    Mark Waschke zu Gast - Die Endzeit-Serie "8 Tage"

    Flucht vor der Apokalypse. Bis vor kurzem waren Physikleherer Uli und Ärztin Susanne noch ein ganz normales Berliner Paar. Nun kämpfen sie um ihr Leben, und um das ihrer Kinder. Die Extremsituation stellt auch die Beziehung des Paares, gespielt von Mark Waschke und Christiane Paul, auf die Probe. Im Berlinale Studio sprechen wir mit Tatort-Kommissar Mark Waschke über die Endzeit-Serie.

    Tilda Swinton und Tochter Honor Swinton-Byrne (Quelle: imago/Matrix)
    imago/Matrix

    In aller Kürze - Berlinale Notizen

    +++ Tilda Swinton mit ihrer Tochter Honor Swinton Byrne auf der Berlinale +++ Der Film "The Souvenir" +++ Im Jugendprogramm der Berlinale: Der Film "2040" von Damon Gameau +++ Der Film "Der Atem" von Regisseur Uli Schüppel +++

    Catherine Deneuve auf dem Roten Teppich (Quelle: rbb)
    rbb

    Bilder des Tages

    Wir haben sie für Sie zusammengefasst: Die schönsten Bilder des heutigen Tages.

  • Franziska Hessberger (Quelle: rbb)
    rbb/Oliver Ziebe

    Berlinale Studio vom 11.02.2019

    +++ Christian Bale als "Vice" +++ Diane Kruger und Co. auf dem Roten Teppich +++ Auf der Medienboard-Party +++ Breloers Dokudrama "Brecht": Burghart Klaußner zu Gast +++ Berlinale Notizen +++ Berlinale Shooting Star +++ Bilder des Tages +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Bild: Filmpromo/Trailer "Vice"
    Filmpromo/Trailer "Vice"

    Film des Tages - Christian Bale als "Vice"

    Einen Golden Globe hat Christian Bale für seine Darstellung des 46. Vizepräsidenten der USA, Dick Cheney, schon gewonnen. Jetzt hofft er auf den Oscar – heute Abend wird "Vice" auf der Berlinale gezeigt.

    Foto: Jens Kalaene/dpa
    dpa

    Star Rückblick - Diane Kruger und Co. auf dem Roten Teppich

    Diane Kruger ist einer der wenigen deutschen Weltstars. Auch sie war gestern auf dem Roten Teppich, um in Berlin ihren neuen Film "Die Agentin" vorzustellen. Wer sonst noch am Wochenende da war, verrät uns Kathrin Schwiering.

    Bild: rbb
    rbb

    Marwa unterwegs - Auf der Medienboard-Party

    Die Party des Medienboard, also der Filmförderung Berlin Brandenburg, ist die Party mit den meisten Stars auf der Berlinale. Wer etwas auf sich hält, kommt ins Nobelhotel Ritz am Potsdamer Platz. Marwa Eldessouky war mit dabei.

    Bild: Filmpromo "Brecht"
    Filmpromo "Brecht"

    Burghart Klaußner zu Gast - Breloers Dokudrama "Brecht"

    Heinrich Breloers Dokudrama über den deutschen Dichter Bertold Brecht wird entlang der Beziehungen zu dessen Frauen erzählt. Im Rahmen des "Berlinale Special" wird er während des Filmfests gezeigt. Wir haben den Hauptdarsteller Burghart Klaußner im Berlinale Studio begrüßt.

    Bild: rbb
    rbb

    In aller Kürze - Berlinale Notizen

    +++ Regisseur Herrmann Zschoche für Lebenswerk geehrt +++ Pressefotos aus 68 Jahren Berlinale +++ Schauspieler Jonah Hill zeigt Regie-Debüt +++

     

    Bild: rbb
    rbb

    Shooting Star - Berlinerin auf der Karriereleiter

    Jedes Jahr werden zehn junge Nachwuchsschauspieler aus ganz Europa ausgewählt. Auf der Berlinale werden sie dann zu den "European Shootingstars", den Stars von Morgen. In diesem Jahr ist auch eine Berlinerin dabei - Emma Drogunova.

    Bild: rbb
    rbb/Oliver Ziebe

    Bilder des Tages

    Bilder sagen mehr als tausend Worte: Hier finden Sie einige Eindrücke des heutigen Berlinale-Tages.

  • Bild: rbb
    rbb/Oliver Ziebe

    Berlinale Studio vom 08.02.2019

    +++ Die Berlinale Eröffnungsparty +++ Dokumentarfilm "Lampenfieber" +++ Wettbewerbsfilm "Systemsprenger": Gabriela Maria Schmeide zu Gast +++ Berlinale Notizen +++ Wettbewerbsfilm "Grâce à Dieu" von Kultregisseur François Ozon +++ Bilder des Tages +++ Moderation: Marwa Eldessouky

    Bild: rbb
    rbb

    Sehen und gesehen werden - Die Berlinale Eröffnungsparty

    Der Eröffnungstag der Berlinale endet traditionell mit der legendären Party. Hier feiert sich die Szene der Filmschaffenden – es werden aber auch erste Kontakte geknüpft. Zu Gast waren unter anderem Iris Berben, Ken Duken, Veronika Ferres und viele, viele mehr. Marwa Eldessouky war dort und hat mit den Besuchern gesprochen.

    Bild: rbb
    rbb

    Berlinale Special Gala - Lampenfieber

    Das junge Ensemble des Friedrichstadtpalastes: Jedes Jahr bewerben sich über 500 Kinder auf 30 Plätze, ein aufregendes Casting für die jungen Darsteller. Der Dokumentarfilm von Alice Agneskirchner porträtiert die harte Arbeit der jugendlichen Truppe, vom Bewerbungsprozess bis zur ersten Aufführung. Heute feiert der Film seine Premiere – im Friedrichstadtpalast.

    Bild: Filmpromo Systemsprenger
    Promomaterial zum Film Systemsprenger

    Wettbewerbsfilm "Systemsprenger" - Gabriela Maria Schmeide zu Gast

    Sogenannte Systemsprenger sind Kinder, die alle Regeln brechen, sich weigern, Strukturen anzunehmen und so durch die Raster der Kinder- und Jugendhilfe fallen. Der Film von Nora Fingscheidt erzählt von einem Mädchen, bei dem die Sehnsucht nach Geborgenheit die Ursache für ihr Verhalten ist.

    Bild: rbb
    rbb/Oliver Ziebe

    Tag zwei - Berlinale Notizen

    +++ Geballte Frauenpower mit "Vai" +++ Berlinale goes Kiez +++ Film "Light of my Life" +++

    Bild: rbb
    rbb

    Wettbewerbsfilm von Kultregisseur François Ozon - Grâce à Dieu

    "Gelobt sei Gott", so heißt der neue Film von François Ozon, der ins Rennen um die Bären geht. Sexueller Missbrauch durch Priester und die Vertuschung durch das kirchliche Umfeld - das ist das Thema des Films, ernst und brandaktuell und gar nicht typisch für das Werk des Regisseurs. Steffen Prell hat ihn vorab gesehen und verrät uns, was er davon hält.

    Bild: rbb
    rbb

    Bilder des Tages

    Was ist am zweiten Tag der Berlinale geschehen? Wir zeigen es auch mit den schönsten Bildern des Tages.

  • Franziska Hessberger (Quelle: rbb)
    rbb

    Berlinale Studio vom 07.02.2019

    +++ Stars auf dem Roten Teppich +++ Ring frei für die Berlinale +++ Juliette Binoche und ihr Team +++ Sebastian Koch zu Gast im Studio +++ Berlinale Notizen vom 7. Februar +++ Eröffnungsfilm in der Kritik: The Kindness of Strangers +++ Bilder des Tages +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Bild: rbb

    Eröffnung der Berlinale - Stars auf dem Roten Teppich

    Eine große Gala und viele Stars: Die 69. Berliner Filmfestspiele haben begonnen. Zur Eröffnung kamen neben der Jurypräsidentin Juliette Binoche auch viele bekannte Gesichter wie etwa Andy MacDowell, Moritz Bleibtreu, und Lars Eidinger. Wir waren am Roten Teppich und haben das Ankommen der Gäste festgehalten.

    Bild: dpa/Kay Nietfeld

    Best of Anke - Ring frei für die Berlinale

    Gemeinsam mit Festivalchef Dieter Kosslick hat Moderatorin Anke Engelke die 69. Berlinale eröffnet. Für Kosslick ist es nach 18 Berlinalen dieses Jahr das letzte Mal. Etwa 1.600 Zuschauer durften sich den Eröffnungsfilm "The Kindness of Strangers" der dänischen Regisseurin Lone Scherfig ansehen. Wir haben die Höhepunkte der großen Feier zusammengestellt.

    Bild: rbb

    Die Jury - Juliette Binoche und ihr Team

    Man kennt sie aus "Der englische Patient", Chocolat oder auch dem Science Fiction-Kracher "Ghost in the Shell": Dieses Jahr heißt die Präsidentin der internationalen Berlinale-Jury Juliette Binoche. Die Oscarpreisträgerin und ihre fünf weiteren Jury-Mitglieder werden über die Vergabe der begehrten Bären entscheiden. Wir geben einen Überblick.

    rbb/Oliver Ziebe

    Zu Gast im Berlinale Studio - Sebastian Koch

    Der Schauspieler Sebastian Koch ist derzeit in "Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck zu sehen. Für seine Darstellung an der Seite von Tom Schilling ist er sogar für einen Oscar nominiert. Extra für uns ist er direkt nach dem Eröffnungsfilm ins Berlinale Studio gekommen.

    Bild: rbb
    rbb/Oliver Ziebe

    Eröffnungsfilm in der Kritik - The Kindness of Strangers

    Der Film "The Kindness of Strangers"  -  zu deutsch -  "Die Güte der Fremden" hat heute Abend die Berlinale eröffnet. Ein Film der dänischen Regisseurin Lone Scherfig, die nicht zum ersten Mal auf der Berlinale zu Gast ist. Das Drama nimmt uns mit ins raue New York, wo eine Mutter mit ihren zwei Söhnen vor dem nichts steht. Ob Sie sich diese Geschichte ansehen sollten, sagt uns unsere Filmkritikerin Anna Tschöpe.

    Bild: rbb
    rbb

    Tag 1 - Bilder des Tages

    Wir haben sie für Sie zusammengefasst: Die schönsten Bilder zum Auftakt der Berlinale.

Panorama Publikums-Preis 2019
radioeins

Zuschauer stimmen ab! - Panorama Publikums-Preis 2019

Radioeins und das rbb Fernsehen verleihen in Zusammenarbeit mit der Berlinale den 21. Panorama Publikums-Preis. Sie können mit abstimmen und mit uns dem beliebtesten Spielfilm und Dokumentarfilm der Panorama Sektion der Berlinale küren.

Mehr zum Thema

Sven Marquardt und Schriftzug "rbb-Koproduktionen auf der Berlinale" (Quelle: Flare Film GmbH)
Flare Film GmbH
LEUCHTSTOFF @Berlinale 2019

- Der rbb auf großer Leinwand

Auch der rbb ist auf der Berlinale vertreten: Sieben Koproduktionen laufen im Festival-Programm - darunter ein Spielfilm über einen Mann und eine Frau, die sich kennenlernen, als sie in den Wehen liegt und zwei Dokus über Berliner Kinder und Jugendliche.

Mehr zur Berlinale im rbb

  • Radioeins

  • Fritz

  • rbb 88,8

  • Kulturradio

  • Inforadio

  • Antenne Brandenburg

Berlinale in der ARD

  • Das Erste

  • Arte

  • 3sat