Berlinale Studio - Logo, Bild: rbb

Portrait einer Filmemacherin - Melanie Waelde und "Nackte Tiere"

Schon als Teenager hat sich Melanie Waelde in der bayerischen Provinz vorgenommen Regisseurin zu werden. Jetzt zeigt 27-jährige Wahl-Potsdamerin gleich ihren ersten Spielfilm auf der Berlinale. 

"Nackte Tiere" erzählt von Jugendlichen in der Brandenburger Provinz, die kurz vor dem Abitur stehen und von ihrem Gefühl der Verlorenheit.

Am Drehbuch hat Melanie Waelde sieben Jahre immer wieder gearbeitet, an den Figuren gefeilt und dann selbst Regie geführt. 

Auf der diesjährigen Berlinale feiert ihr "Nackte Tiere" in der ganz neuen Sektion "Encounters" Weltpremiere und soll dann auch in diesem Jahr in die Kinos kommen.

Beitrag von Anne Kohlick

"Nackte Tiere" (2020)

Regie und Drehbuch: Melanie Waelde
Kamera: Fion Mutert

Darsteller: Marie Tragousti, Sammy Scheuritzel, Michelangelo Fortuzzi, Luna Schaller und Paul Michael Stiehler

Schnitt: Jessica Schneller, Facundo Nahuel Sanchez

Moderator Knut Elstermann live von der Berlinale
rbb

Berlinale Studio (1/6)

Stars auf dem Roten Teppich +++ Gast im Berlinale-Studio: Der Schauspieler Samuel Finzi +++ Die neue Festivalleitung kurz vorgestellt +++ Porträt der Filmemacherin Melanie Waeldes, die mit ihrem Film "Nackte Tiere" auf der Berlinale Weltpremiere feiert +++ Film des Tages: My Salinger Year +++ Die Berlinale-Fans +++ Moderation: Knut Elstermann

Die Direktoren der Berlinale Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek stellen das Programm zur Berlinale vor. Die 70. Internationalen Filmfestspiele beginnen am 20. Februar. (Quelle: dpa/B. Pedersen)
dpa/B. Pedersen

Das Jahr eins nach Dieter - Die neue Doppel-Spitze

Der Italiener Carlo Chatrian ist der Nachfolge für Dieter Kosslick künstlerischer Direktor der 70. Berlinale und die Niederländerin Mariette Rissenbeek übernimmt den Posten der Geschäftsführerin, der Co-Direktorin. Wie wird sich die Berlinale verändern? Was hat sich das Duo vorgenommen?

Sigourney Weaver (l) als Margaret und Margaret Qualley als Joanna in einer Szene des Films «My Salinger Year» (Bild: dpa/Berlinale)
dpa/Berlinale

Film des Tages - Eröffnungsfilm "My Salinger Year"

Der diesjährige Berlinale-Eröffnungsfilm ist die Buchverfilmung "My Salinger Year" des Kanadiers Philippe Falardeau und feiert bei den 70. Filmfestspielen in Berlin seine Premiere. Falardeau erzählt darin vom Literaturbetrieb im New York der 1990er Jahre. 

Besucher - Ticket - Ticketcounter, 20.02.2020, Berlin
imago images/Eibner

Warten an der Kasse - Fans und Tickets

The same procedure as every year: Immer wieder stehen sie schon im Morgengrauen an, egal ob es schneit, regnet oder einfach nur bitterkalt ist, um die begehrten Karten für die Berlinale zu ergattern. Das machen sie schon seit Jahren so. Viele nehmen sogar für die Zeit der Berlinale Urlaub. Was erwarten die Fans bei diesem größten Publikumsfestival der Welt?

Berlinale Roter Teppich wird ausgerollt (Bild: dpa/ Britta Pedersen)
dpa/ Britta Pedersen

Berlinale geht wieder los! - Die Stars vom roten Teppich

Die Stars gehen zur Berlinale über den roten Teppich. Worauf freuen sich die Schauspieler/innen, Regisseur/innen und Produzent/innen am meisten? Was halten sie von der neuen Festivalleitung und wie haben sie sich fit gemacht?