Ulrike Ottinger bei der Verleihung der Berlinale Kamera auf der Berlinale 2020 / 70. Internationale Filmfestspiele Berlin im Haus der Berliner Festspiele. Berlin, 22.02.2020, Bild: imago images / Future Image
Bild: imago images / Future Image

Berlinale 2020 - Die "Berlinale Kamera" für Ulrike Ottinger

Ein großer Empfang für eine Filmemacherin, die das Rampenlicht sonst lieber meidet. Ulrike Ottinger bekommt im Haus der Berliner Festspiele die "Berlinale Kamera" für ihre Arbeit als Regisseurin, Malerin und Fotografin. 77 Jahre ist die Berlinerin mittlerweile alt und hat mehr als 25 lange, bildgewaltige Dokumentar- und Spielfilme gedreht. Die Auszeichnung der Berlinale bedeutet ihr viel.

Ulrike Ottinger ist in Konstanz aufgewachsen. Mit 20 Jahren geht sie nach Paris, um Künstlerin zu werden.  In ihrem neuen Dokumentarfilm "Paris Calligrammes" erinnert sie sich an ihre Begegnungen in Paris, an die vielen emigrierten jüdischen Künstler, die sie dort kennenlernte. Im Film erzählt sie vom Lebensgefühl der 60er Jahre. 

Sie ist befreundet mit Schriftstellern, wie Walter Mehring und Tristan Tzara oder mit der Tänzerin Valeska Gerd. Damals hat Ulrike Ottinger sie fotografiert oder gemalt. Jetzt hat sie diese Bilder aus Stoffresten neu zusammengesetzt und zeigt sie zur Berlinale in der Charlottenburger Galerie Contemporary Fine Arts.  

Ulrike Ottingers neuer Film "Paris Calligrammes" startet am 5. März im Kino.

Beitrag von Margarete Kreuzer

Moderator Knut Elstermann im Berlinale Studio
rbb

Berlinale Studio

+++ Film des Tages: Bad Tales von den D'Innocenzo Brüdern +++ Gast im Studio: Schauspieler Sebastian  Blomberg +++ Die neue Serie über Sigmund Freud von Marvin Kren (4 Blocks) +++ Berlinale Notizen +++ 100 Jahre "Das Cabinet des Dr. Caligari" +++ Ulrike Ottinger und "Paris Caligrammes" +++ Bilder des Tages +++ Moderation: Knut Elstermann

Sebastian Blomberg bei beim ARTE Empfang im Rahmen der Berlinale 2020 / 70. Internationale Filmfestspiele Berlin in der Akademie der Künste am Pariser Platz. Berlin, 25.02.2020, Bild: imago images / Future Image
imago images / Future Image

Gast im Berlinale Studio - Schauspieler Sebastian Blomberg

Dieses Jahr ist Sebastian Blomberg in einem Film von Johannes Naber bei der Berlinale zu sehen. In dem Film spielt er die Hauptrolle, den BND-Biowaffenexperten Arndt Wolf, der Ende der 90er Jahre immer noch besessen ist von der Idee, dass Saddam Hussein Massenvernichtungswaffen herstellt.

Filmstill aus "Das Cabinet des Dr. Caligari" von 1919 (Quelle: dpa / united archives / WHA).
united archives / WHA

100 Jahre "Das Cabinet des Dr. Caligari" - Du musst Caligari werden! - Das virtuelle Kabinett

Vor 100 Jahren hatte einer der wichtigsten Filme der Kinogeschichte im Marmorhaus am Ku’damm Premiere. Der Stummfilm "Das Cabinet des Dr. Caligari" von Robert Wiene - ein filmisches Experiment, wie es das Publikum noch nie gesehen hatte. Zum Jubiläum zeigt die Deutsche Kinemathek eine ungewöhnliche Ausstellung: "Du musst Caligari werden! - Das virtuelle Kabinett".

Robert Finster als Dr. Freud in MArvin krens Serie "Freud", Bild: SATEL Film GmbH/Bavaria Fiction Gmbh
SATEL Film GmbH/Bavaria Fiction Gmbh

Berlinale 2020 - Mystery-Thrillerserie "Freud"

Der Held der neuen Serie von Marvin Kren (4 Blocks) ist Sigmund Freud. Der junge Freud als Held in einer Mystery-Thrillerserie von ORF/Netflix. Mal ein ganz neuer Blickwinkel auf den berühmten Psychoanalytiker aus Wien.

70. Berlinale 2020, Plakat am Kino International, Bild: imago images/ Sattler
imago images/ Sattler

Berlinale 2020 - Berlinale Notizen

Noch ein Hollywoodstar bei der Berlinale: Willem Dafoe +++ RBB stiftet zum ersten Mal einen Preis für besten Dokumentarfilm  +++ Hören statt sehen - Berlinalefilme in Hörfilmfassungs-App