Museum Hamburger Bahnhof in Berlin (Quelle: dpa/Annette Riedl)
Bild: dpa/Annette Riedl

Trotz Corona-Infektionsgeschehen - Staatliche Museen wollen weitere Häuser für Publikum öffnen

Trotz des Corona-Infektionsgeschehens sollen in Berlin weitere Museen für das Publikum geöffnet werden. Teile des Kulturforums an der Philharmonie und der Hamburger Bahnhof könnten ab Dienstag wieder besucht werden, teilten die Staatlichen Museen zu Berlin am Freitag mit.

Am Kulturforum sollen die Gemäldegalerie, das Kupferstichkabinett und die Kunstbibliothek geöffnet werden. Voraussetzung für Besuche seien die Nutzung einer FFP2-Gesichtsmaske, ein tagesaktuelles negatives PCR- oder Schnelltest-Ergebnis sowie ein vorab online gebuchtes Zeitfenster-Ticket.

Einige Häuser seit 16. März wieder geöffnet

Grundlage seien die geltende Berliner Corona-Schutzverordnung, die weitere Museumsöffnungen im Rahmen der Teststrategie ausdrücklich ermögliche, sowie die bisherigen Erfahrungen in den bereits geöffneten Häusern, betonte Generaldirektor Michael Eissenhauer.

Dazu gehören die Alte Nationalgalerie, das Neue Museum und das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel sowie das Museum Europäischer Kulturen in Dahlem.

Die ersten Häuser der Staatlichen Museen zu Berlin wurden am 16. März wieder für Besucher geöffnet.

Sendung: Abendschau, 09.04.2021, 19:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren