Verkehr am Dreieck Funkturm auf der Stadtautobahn A100 in Berlin (Quelle: dpa/ Michael Kappeler)
Bild: dpa/ Michael Kappeler

Programmierte Staus am Dreieck Funkturm - Avus-Zubringer monatelang nur einspurig befahrbar

Der Avus-Zubringer ist für mehrere Monate nur einspurig und nur für Pkw befahrbar. Das führt schon jetzt zu langen Staus. Ob die Brücke möglicherweise wie die Rudolf-Wissell-Brücke durch eine Sanierung wieder befahrbar gemacht werden kann, wird geprüft.

Die Verbindungsfahrbahn zur Avus ist seit dem Wochenende mindestens bis Ende dieses Jahres nur einspurig und nur für Pkw bis 2,8 Tonnen befahrbar. Das teilte die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit.

Bei den Sanierungsarbeiten am Avus-Zubringer wurden irreparable Schäden an der Brücke entdeckt. Die Sicherheit habe oberste Priorität, deshalb führe nichts an der Sperrung vorbei, so Pressesprecher Matthias Tang. Aktuell werde untersucht, inwieweit die Brücke wieder "fit gemacht werden" könne, bis das Dreieck Funkturm grunderenuert wird. Mit einem Ergebnis sei frühestens Ende dieses Jahres zu rechnen. Bis mindestens dahin bleibt es einspurig für Pkw.

Das Fahrverbot gilt für Lkw, Reisebusse und Lieferwagen, die mehr als 2,8 Tonnen wiegen oder breiter als 2,20 Meter sind. Genannte Fahrzeuge sollen eine Umleitung unter dem Messegelände ICC entlang nutzen. Für alle anderen Fahrzeuge ist der Zubringer einspurig bei Tempo 40 befahrbar.

Lkw halten sich nicht an Streckenverbot

Eine Reporterin des rbb beobachtete am Montag, dass sich nicht alle Fahrer daran hielten. Einige Lkw-Fahrer hätten die Strecke trotz des Verbots passiert. "Das ist auf Dauer keine gute Idee", sagte Tang daraufhin angesichts des Zustands der Brücke. Mit Missachten des Verbots würde die Sicherheit des Verkehrs gefährdet.

Aufgrund der einspurigen Befahrbarkeit, der Lkw-Umleitung und zusätzlichem erhöhten Verkehrsaufkommens wegen der Internationalen Funkausstellung auf der Messe sowie des Starts ins neue Schuljahr gibt Staus am Dreieick Funkturm.

Den ganzen Vormittag über gab es auch Stau auf der A100 ab Flughafen Tegel bis zum Dreieck Funkturm. Grund hierfür sind einige Sperrungen entlang der Stadtautobahn.

A 100, Stadtring Richtung Wedding
Zwischen Dreieck Neukölln und Gradestraße Stau.

A 100, Stadtring Richtung Wedding
Tunnel Ortsteil Britz ist wegen Reinigungsarbeiten die linke Spur gesperrt.

A 111, Stadtautobahn Richtung Dreieck Charlottenburg
Die Einfahrt Antonienstraße ist wegen dichten Verkehrs gesperrt.

A 111, Stadtautobahn Richtung Dreieck Charlottenburg
Zwischen Holzhauser Straße und Dreieck Charlottenburg Stau.

A 100, Stadtring Richtung Neukölln
Die Einfahrt Siemensdamm ist wegen dichten Verkehrs gesperrt.

A 100, Stadtring Richtung Neukölln
Zwischen Jakob-Kaiser-Platz und Dreieck Charlottenburg ist wegen dichten Verkehrs die rechte Spur gesperrt.

A 100, Stadtring Richtung Neukölln
Im Dreieck Funkturm ist auf der Überleitung zur Avus stadtauswärts wegen Brückenschäden die rechte Spur gesperrt. Außerdem gilt eine vorübergehende Beschränkung des zulässigen Gesamtgewichts auf 2,8 t sowie eine maximale Breite von 2,20 m.

A 100, Stadtring Richtung Neukölln
Zwischen Beusselstraße/Seestraße und Messedamm Stau.

Sendung: Inforadio, 04.09.2017, 07:20 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die 92-jährige Sportlerin Johanna Quaas bei Aufwärmübungen in der Turnhalle. (Quelle: rbb/um 6)
rbb/um 6

Video | Sport im Alter - Turnen, dass kein Arzt kommt

Johanna Quaas ist 92 Jahre alt und topfit. Die Seniorin ist die älteste Wettkampfturnerin der Welt. Ihre Devise: "Wer fit ist meistert das Leben besser." Mediziner sind begeistert von dieser Einstellung. Sport im Alter sei der wichtigste Sport im Leben, sagen sie.