Helles Polarlicht mit Spiegelung im See in Skandinavien (Quelle: chromorange/ Oliver Borchert)
Video: zibb | 08.09.2017 | Carsten Krippahl | Bild: chromorange

Naturspektakel sonst wolkenverhangen - Lausitzer könnten freie Sicht auf Polarlichter haben

In der Nacht zu Samstag sind in Deutschland Polarlichter zu sehen - theoretisch zumindest, denn die Wolken schieben sich fast überall davor. Doch ein paar wenige Regionen können sich Hoffnung auf freie Sicht machen.

Eine fast flächendeckend dichte Wolkendecke macht in der kommenden Nacht den Polarlicht-Fans in Deutschland einen Strich durch die Rechnung.

Am ehesten bestehe im Südosten Bayerns, in Niederbayern und in der Lausitz eine Chance auf eine wenigstens vorübergehend freie Sicht in den Nachthimmel, sagte  ein Meteorologe des Deutschen Wetterdiensts (DWD) am Freitag. Auch an der Nordsee könne es vielleicht kurze Wolkenlücken geben. Insgesamt sehe es aber "ziemlich schlecht" aus.

Am Mittwoch hatte es starke Sonneneruptionen gegeben. Experten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) hatten daraufhin erklärt, dass in den Nächten zu Freitag und Samstag das Beobachten von Polarlichtern auch in mittleren Breiten möglich sein könnte.

Sendung: Antenne Brandenburg, 08.09.2017, 15.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

Das könnte Sie auch interessieren