Eingang zum Club Yaam (Quelle: imago/Votos-Roland Owsnitzki)
Audio: rbb | 06.09.2017 | Statement Polizeisprecherin Valeska Jakubowski | Bild: imago/Votos-Roland Owsnitzki

Razzia in Berliner Club - Dutzende Polizisten durchsuchen das Yaam

Der Club Yaam in Berlin-Friedrichshain ist in der Nacht von einer Hundertschaft der Polizei durchsucht worden. Auslöser waren die Festnahmen zweier mutmaßlicher Drogendealer. Einer hatte angegeben, er habe Drogen in dem Club gekauft.

Bei einer Razzia im Club Yaam in Berlin-Friedrichshain hat die Polizei größere Mengen an Drogen gefunden. Beschlagnahmt wurden am Dienstagabend Cannabis, Amphetamin-Pillen und weiteres Rauschgift, wie die Polizei am Mittwoch bekanntgab.

Hintergrund waren Ermittlungen im Drogenmilieu, wie Polizeisprecherin Valeska Jakubowski am Mittwochmorgen im rbb erläuterte. Am Dienstagnachmittag hätten Polizeibeamte im Görlitzer Park zwei mutmaßliche Drogenhändler überprüft. Einer von ihnen habe angegeben, Drogen in dem Club gekauft zu haben. Daher sei das Yaam nach richterlichem Beschluss ab 20.15 Uhr durchsucht worden.  

Verdächtige wieder auf freiem Fuß

Die im Yaam gefundenen Drogen konnten niemandem zugeordnet werden. Nach etwa zweieinhalb Stunden rückten die Polizisten ohne weitere Festnahmen wieder ab. Neben 90 Polizisten war auch ein Boot der Wasserschutzpolizei im Einsatz.

Gegen 22.40 Uhr sei der Polizeieinsatz beendet worden, so die Polizei. Die beiden Verdächtigen - ein 31-Jähriger und der 22-Jähriger - wurden demnach inzwischen wieder freigelassen. Laut dpa halten sie sich unerlaubt in Deutschland auf.

Im Internet wurde am Mittwoch gespottet:

Das Yaam liegt direkt am Spreeufer unweit der Schillingbrücke. Neben Partys und Konzerten finden dort regelmäßig Kunstprojekte und Workshops statt. Der Club bezeichnet sich auf seiner Internetseite als Club, Strandbar und Galerie.

Sendung: RadioBERLIN 88,8, 06.09.2017, 7 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

5 Kommentare

  1. 4.

    Wir sind in Deutschland und da ist alles möglich. In Berlin sowieso. Kapiert das den keiner.

  2. 3.

    "Zur Art und zur Menge der Drogen machte die Polizei zunächst keine Angaben."

    Wäre mal aber interessant zu erfahren. Solch eine Razzia wegen der Äußerung eines Drogendealers?

  3. 2.

    Da werden zwei Beschuldigte, die sich unerlaubt, also illegal in Deutschland aufhalten, von der Polizei wieder auf freien Fuss gesetzt? Wie krank ist Deutschland eigentlich?

  4. 1.

    Laut dpa unerlaubt in Deutschland, aber wieder auf freien Fuß. Verstehe ich nicht. Sorry

Das könnte Sie auch interessieren