Ein Schild verbietet das Betreten der Bahnanlagen. (Quelle: imago/Ralf Peters)
Bild: imago/Ralf Peters

Mann von Zug erfasst - 360 Bahnreisende sitzen stundenlang fest

Etwa 360 Bahnreisende eines Eurocity von Berlin nach Hamburg haben am Samstag stundenlang auf freier Strecke festgesessen. 

Grund war ein Unfall bei Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern). Ein Mann war am frühen Nachmittag von dem Eurocity erfasst und tödlich verletzt worden, wie die Bundespolizei mitteilte. Von den Zuginsassen sei niemand zu Schaden gekommen.

Die Strecke wurde für mehrere Stunden beidseitig gesperrt. Nach dreieinhalb Stunden konnten die Fahrgäste dann in einen anderen Zug steigen. Wie es zu dem tödlichen Unfall kam ist noch unklar.

Sendung: Inforadio, 02.12.2017, 21.20 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren