Alwine: Baufällig, aber verkauft. Südbrandenburgs Dorf zur Versteigerung (Quelle: dpa / Patrick Pleul).
Bild: dpa / Patrick Pleul

Eigentümer zum ersten Mal in seinem Dorf Alwine - "Ich hatte Schlimmeres erwartet"

Einen roten Teppich haben die Alwiner ihm vermutlich nicht ausgerollt, aber gespannt waren sie sicher trotzdem. Der neue Dorf-Eigentümer hat zum ersten Mal Alwine besucht und hat Pläne, die auch den jetzigen Bürgermeister erfreuen.

Der neue Besitzer von Alwine in Südbrandenburg war am Sonntag vor Ort und hat sich den Mietern vorgestellt. Das sagte der Bürgermeister von Uebigau-Wahrenbrück, Andreas Claus, dem rbb.

Die erste Reaktion beim Anblick von Alwine nach der riesigen deutschlandweiten medialen Berichterstattung: "Ich hatte Schlimmeres erwartet."

Der Geschäftsmann aus Berlin, der seinen Namen nach wie vor aus der Öffentlichkeit halten will, hat auf den Bürgermeister einen guten Eindruck gemacht. Es handele sich um einen soliden Menschen, der mit den Mietern gemeinsam etwas entwickeln und die Wohnungen in Ordnung bringen wolle.

Dorf im Jahr 2001 für eine Mark verkauft

Die Stadt prüft unterdessen parallel mit ihrem Anwalt, ob der Verkauf der Siedlung im Jahr 2001 überhaupt rechtsgültig geworden sei. Er war für eine Mark über die Bühne gegangen - für solche Fälle gebe es ein Urteil des Bundesgerichtshofes. Sollte der Eine-Mark-Verkauf ungültig sein, könnte auch die Versteigerung von Alwine vor einer Woche nichtig sein. Auch das werde jetzt geprüft, so Andreas Claus.

Die mediale Berichterstattung habe laut Bürgermeister übrigens bewirkt, dass der bisherige Eigentümer den Schornsteinfeger nach Alwine geschickt habe. Es sei das wohl erste Mal gewesen, dass er etwas für die Mieter getan habe.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    " Die Stadt prüft unterdessen parallel mit ihrem Anwalt, ob der Verkauf der Siedlung im Jahr 2001 überhaupt rechtsgültig geworden sei."
    das wird erst JETZT geprüft ? nach 16 Jahren ? egal um was es geht , Deutschland macht sich in der Welt immer lächerlicher

Das könnte Sie auch interessieren