Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr bei der Bergung eines Pkw, derauf der Straße "Freiheit" in Berlin-Spandau unter einen Lkw geraten ist (Quelle: Berliner Feuerwehr, via Twitter)
Audio: Inforadio | 14.01.2018 | Oliver Soos | Bild: Berliner Feuerwehr, via Twitter

Auto unter geparktem Lkw eingeklemmt - Tödlicher Verkehrsunfall in Spandau

In Berlin-Spandau ist ein 61-jähriger Mann mit seinem Auto unter einen geparkten Lastwagen gefahren und dabei ums Leben gekommen. Die Feuerwehr teilte am Sonntag mit, eine herbeigerufene Notärztin habe nur noch den Tod des Fahrers feststellen können.

Unfallursache noch unklar

Der Unfall passierte in einem Gewerbegebiet in der Nähe des U-Bahnhofs Ruhleben. Warum der 61-Jährige mit seinem Wagen unter den Sattelschlepper geriet, war laut Polizei zunächst unklar. Der Fahrer eines Reisebusses hatte auf der Fahrbahn verstreute Wrackteile gesehen und Feuerwehr und Polizei alarmiert.

Laut einem rbb-Reporter sieht es so aus, als ob der blaue Skoda Fabia mit ziemlich hoher Geschwindigkeit auf den am rechten Straßenrand parkenden Lkw aufgefahren ist. Das Heck des Lkw ist eingedellt, das Auto hat einen Totalschaden, Motorhaube und Dach sind komplett weggerissen. Der LKW musste mit einem Kranwagen angehoben werden, um das Wrack zu bergen.


Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

2 Kommentare

  1. 1.

    Mein herzliches Beileid den Hinterbliebenen.
    @rbb Die wiederholt passiven Formulierungen irritieren: "Auto unter geparktem Lkw eingeklemmt" "ist der Wagen vollständig unter den LKW geraten". Oder wurde der LKW auch bewegt?

Das könnte Sie auch interessieren