Archivbild: Passanten nutzen am 24.02.2017 in Berlin im U-Bahnhof Alexanderplatz die U5 (Quelle: dpa/Maurizio Gambarini)
Audio: radioBerlin 88,8 | 03.01.2018 | Sofie Czilwik | Bild: dpa/Maurizio Gambarini

Etwa 80.000 Fahrgäste betroffen - BVG unterbricht U5 für drei Monate

Fahrgäste der BVG müssen sich gleich zu Beginn des neuen Jahres auf Behinderungen einstellen: Zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz wird die Strecke der U-Bahnlinie U5 vom 8. Januar bis 8. April gesperrt. Etwa 80.000 Fahrgäste verkehren hier täglich.

Die U-Bahnlinie U5 wird ab 8. Januar zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz in beiden Richtungen gesperrt. Die Unterbrechung soll bis 8. April gehen und durch barrierefreie Busse ersetzt werden, wie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) am Mittwoch mitteilten. Etwa 80.000 Fahrgäste sind demnach betroffen, wie ein Unternehmenssprecher rbb|24 bestätigte.

Die Verkehrsbetriebe erneuern das Stellwerk und bauen im U-Bahn-Tunnel neue Signale, Weichen und Gleise ein. Das soll ermöglichen, flexibler auf Störungen zu reagieren, wie es hieß. Zudem werde der Anschluss der Neubaustrecke zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor
vorbereitet.

Karte: Ersatzverkehr auf der U5 (Quelle: BVG)
Ersatzverkehr auf der U5 | Bild: BVG | Bild: BVG

Busse im Ringverkehr

Während der Baumaßnahmen fahren die Busse im Ringverkehr, wie das Unternehmen weiter mitteilte. Die Ersatzhaltestelle am Strausberger Platz befindet sich in der Lebuser Straße in Richtung Norden. Die Busse fahren über die Landsberger Allee zum Alexanderplatz. Ein Halt befindet sich an der Büschingstraße. Nach BVG-Angaben besteht dort eine Umsteigemöglichkeit zu den Straßenbahnen der Linien M5, M6 und M8.

Am Alexanderplatz befindet sich die Ersatzhaltestelle in der Alexanderstraße in Richtung Osten. Zurück zum Strausberger Platz geht es über die Karl-Marx-Allee mit Halt an der Schillingstraße.

Pendelverkehr Zehn-Minuten-Takt

Die U5 fährt zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor sowie zwischen Frankfurter Tor und Frankfurter Allee jeweils im Pendelverkehr im Zehn-Minuten-Takt. Die BVG rät Fahrgästen aus und in Richtung Hönow, den Bereich weiträumig ab den S- und U-Bahnhöfen Wuhletal oder Lichtenberg sowie stadtauswärts vom Alexanderplatz zu umfahren.

Auch Berlinale-Besucher werden wohl betroffen sein. Das Kino International, das auch in diesem Jahr wieder Spielstätte der Berliner Filmfestspiele (15. bis 25. Februar) sein wird, befindet sich direkt am U-Bahnhof Schillingstraße.

Ein Blick in den Untergrund der U5

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

S-Bahn-Station (Quelle: imago/Stefan Zeitz)
imago/Stefan Zeitz

Zu wenige Wagen - S-Bahn schränkt zum Schulbeginn ihr Angebot ein

Nicht nur auf den Straßen wird es zum Schulstart am Montag eng: Die Berliner S-Bahn schränkt ihr Angebot auf der S1 zwischen Zehlendorf und Potsdamer Platz ein. Auch die U3 ist unterbrochen - zwischen Breitenbachplatz und Krumme Lanke fahren Busse.