Krankenschwester schiebt Patient (Quelle: dpa/Hans-Jürgen Wiedl)
Bild: dpa/Hans-Jürgen Wiedl

85-Jähriger Berliner soll 66-Jährige getötet haben - Mutmaßlicher Täter aus Seniorenheim muss in Psychiatrie

Nach dem gewaltsamen Tod einer 66-Jährigen in einem Seniorenheim in Berlin-Gesundbrunnen kommt ein 85 Jahre alter Tatverdächtiger in die Psychiatrie. In dem Fall habe ein Richter eine Unterbringung beschlossen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag auf Anfrage. 

Der Senior war nach der Tat in der Nacht zu Montag festgenommen worden. Wie es zu dem Verdacht gegen den Mann kam, sagt die Polizei nicht. Auch Details zur Tat in dem Seniorenwohnheim in der Schulstraße gibt die Behörde nicht bekannt. Ein Pfleger hatte die Tote in der Nacht zu Montag leblos in ihrem Zimmer gefunden, die Verletzungen deuteten auf ein Gewaltverbrechen hin.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren