Im sechsten Stock eines Hochhauses in Berlin-Friedrichshain ist ein Feuer ausgebrochen. (Quelle: rbb/Tina Handel)
Video: rbb Aktuell | 16.05.2018 | Bild: rbb/Tina Handel

Berlin-Friedrichshain - Ein Mensch bei Brand in Hochhaus verletzt

Bei einem Feuer in einem Hochhaus in Berlin-Friedrichshain ist am Mittwoch ein Mensch verletzt worden. Er sei aus der Wohnung im fünften Stock gerettet worden, sagte Feuerwehrsprecher Frederic Finner dem rbb. Die Person erlitt eine Rauchgasvergiftung und Verbrennungen und wurde noch am Einsatzort behandelt.

Nach Angaben der Feuerwehr war der Brand auch im fünften Stock ausgebrochen. Inzwischen ist das Feuer in dem 21-geschossigen Gebäude in der Straße der Pariser Kommune gelöscht. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

Sendung: Radio Berlin 88,8, 16.05.2018, 12.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Die freiwilligen Retter Janosch Raßmann, Paula Zock und Yannis am DLRG-Stützpunkt Luftschiffhafen Potsdam (Bild: Janosch Raßmann)
Janosch Raßmann

DLRG-Wasserrettung in Not - "Leben retten ist etwas Großes"

Der heiße Sommer zieht mehr Menschen als sonst ins oder aufs Wasser. Dadurch steigt die Zahl der Badeunfälle. Hochkonjunktur also für die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Doch die hat ein Problem: Es fehlt an Nachwuchs. Von Susanne Hakenjos