Feuerwehrleute kommen am 15.05.2018 mit einem Ventilator aus dem U-Bahnhof Grenzallee. (dpa/Paul Zinken)
Bild: dpa/Paul Zinken

Berliner Linie U7 zeitweise gesperrt - BVG-Zug fängt Feuer im U-Bahnhof Grenzallee

In Berlin-Neukölln hat am Dienstagmorgen ein Bauzug der Berliner Verkehrbetriebe (BVG) gebrannt. Teile des Fahrzeuges fingen im Bahnhof Grenzallee Feuer. Nach Angaben eines
Feuerwehreinsatzleiters vor Ort hatten sich Akkus auf dem Zug entzündet.

Die Flammen konnten schnell gelöscht werden. "Allerdings ist es bei Bränden in U-Bahnhöfen immer schwierig mit der Verrauchung", sagte ein Feuerwehrsprecher.

Zwischenzeitlich war die U-Bahn-Linie U7 zwischen Hermannplatz und Britz, sowie ein Teil der Buschkrugallee gesperrt. Noch vor Einsetzen des Berufsverkehrs wurde beides aber wieder freigegeben. Verletzt wurde niemand.

Sendung: Inforadio, 15.05.2018, 06:40 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Die freiwilligen Retter Janosch Raßmann, Paula Zock und Yannis am DLRG-Stützpunkt Luftschiffhafen Potsdam (Bild: Janosch Raßmann)
Janosch Raßmann

DLRG-Wasserrettung in Not - "Leben retten ist etwas Großes"

Der heiße Sommer zieht mehr Menschen als sonst ins oder aufs Wasser. Dadurch steigt die Zahl der Badeunfälle. Hochkonjunktur also für die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Doch die hat ein Problem: Es fehlt an Nachwuchs. Von Susanne Hakenjos