Symbolbild - Fenster eines Wohnhauses in Marzahn (Bild: dpa/Schoening)
Bild: dpa/Schoening

Schüsse in Berlin-Marzahn - Verängstigter Hund stürzt bei SEK-Einsatz von Balkon

Zwei Männer haben in Berlin-Marzahn durch nächtliche Schüsse von ihrem Balkon einen SEK-Einsatz ausgelöst, bei dem ein Hund vom Balkon gestürzt und gestorben ist. Das meldete die Polizei am Montag.

Das Spezialeinsatzkommando hatte am Sonntagabend demnach die Wohnung eines 24-jährigen Mannes im siebten Stock eines Hochhauses gestürmt, nachdem mehrere Nachbarn und Anwohner per Notruf Schüsse gemeldet hatten. Bei dem Einsatz fanden die Beamten dann auch zwei Luftdruck- beziehungsweise Schreckschusswaffen in der Wohnung. Neben dem 24-Jährigen war noch ein gleichaltriger Bekannter vor Ort.

Hund stürzte wohl verängstigt vom Balkon

Ein durch den Lärm des Zugriffs offenbar verängstigter Hund - ein Bulldog-Stafford-Mix - der auf den Balkon gesperrt war, stürzte vom Balkon in die Tiefe und verstarb.

Die beiden 24-jährigen Männer wurden kurzzeitig festgenommen. Beide müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. "Wir mussten davon ausgehen, dass es sich um scharfe Waffen handelt, deshalb wurde das SEK eingesetzt", sagte ein Polizeisprecher.

Im April schossen Unbekannte auf Haltestellen

In Marzahn-Hellersdorf hatte es in den vergangenen Monaten bereits zwei weitere Vorfälle mit Schreckschuss- und Luftdruckwaffen gegeben. Im Oktober 2017 war ein paar Kilometer weiter östlich auf Passanten geschossen worden, im April 2018 schossen mehrere Unbekannte aus einem fahrenden Auto heraus auf mindestens 25 Haltestellen im Bezirk.

Sendung: Abendschau, 11.06.2018, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

4 Kommentare

  1. 4.

    Dummheit ist leider per se kein Verbrechen. Außerdem könnten manche der Herrschaften, auf die Sie abheben, sich womöglich damit rechtfertigen, daß sie - Wie lautet diese Woche der einzige politisch korrekte Euphemismus dafür? - "besondere Menschen" sind.

  2. 3.

    <Ich mache mal eine Schublade auf:

    Ich schau' mal rein.

    <Jungsche Blödbommel

    Jepp!!!

    <Marzahn

    Nööö - dat geht auch in Spandow

    <Staffi-Mix Hund

    Hatte mal 'n Dackel/Mittelschnauzer-Mischling - der beste Hund der Welt - und ein echter "Fighter" - meinte er zumindest - obwohl ich das nicht so optimal fand. Mit viel Geduld bekommt man auch das hin. Die Rasse ist völlig "wurscht".

    <Ballern vom Balkon..

    Haben wir hier fast jede Nacht.

    <Der Hund tut mir leid und alle anderen Vernünftigen diesen Alters in Marzahn lebend.

    Ich stimme mal zu.

    <Der Rechtstaat sollte diese Vollpfosten auch mal einfahren lassen.

    Ich sag's mal so ....
    Von diesen bunten Pillen möchte ich auch welche haben. ;-)

  3. 2.

    Haben Sie sich schon einmal in Marzahn umgesehen? Lege ich Ihnen ans Herz. Damit Sie Ihre Schublade wieder schließen können.
    P.S. Marzahn liegt bei der Arbeitslosigkeit an drittletzten Stelle. Dort leben ansonsten also sehr fleißige Menschen.

  4. 1.

    Ich mache mal eine Schublade auf:
    Jungsche Blödbommel
    Marzahn
    Staffi-Mix Hund
    Ballern vom Balkon..

    Der Hund tut mir leid und alle anderen Vernünftigen diesen Alters in Marzahn lebend.

    Der Rechtstaat sollte diese Vollpfosten auch mal einfahren lassen.

Das könnte Sie auch interessieren